Famous People » Sänger » Anastacia

Mit Hits wie „I’m Outta Love“, „Left Outside Alone“ und „One Day In Your Life“ ist Anastacia Dauergast in den europäischen Charts – während die quirlige Amerikanerin mit der kräftigen Soulstimme in Europa große Erfolge feiert, bleibt sie in ihrer amerikanischen Heimat bis heute nahezu unbekannt

Anastacia wird am 17. September 1968 in Chicago im US-Bundestaat Illinois als Anastacia Lyn Newkirk geboren – ihr Vater ist der Sänger Robert Newkirk und ihre Mutter die Schauspielerin Diane Hurley. Nach der Scheidung der Eltern zieht sie mit ihrer Mutter, ihrer älteren Schwester und ihrem jüngeren Bruder nach New York, wo sie in Manhattan die Professional Children’s School besucht. Sie wächst in einem künstlerischen Umfeld auf, beginnt früh eigene Songs zu schreiben und interessiert sich fürs Tanzen.

Mit zwanzig Jahren erhält Anastacia als Tänzerin für zwei Musikvideos der R’n’B-Gruppe „Salt’n Pepa“ ein erstes Engagement – nebenher macht sie eine Ausbildung zur Friseurin und jobbt als Studiosängerin. 1998 nimmt sie an einem Gesangswettbewerb von „MTV“ teil, wo man auf sie aufmerksam wird. Sie erhält einen Plattenvertrag und im Jahr 2000 erscheint ihr Debütalbum „Not That Kind“ mit den Hits „I’m Outta Love“ und „Cowboys & Kisses“. 2001 wird Anastacia mit dem deutschen Musikpreis „Echo“ als „Best International Newcomer“ ausgezeichnet.

Zu Beginn ihrer Karriere verzichtet Anastacia als Brillenträgerin gegen den Pop-Mainstream auf Kontaktlinsen und trägt verschiedene Brillenmodelle – damit löst sie besonders unter weiblichen Fans einen Trend aus.

Anastacias 2001 erscheinendes zweites Album „Freak Of Nature“ übertrifft mit sieben Millionen verkauften Exemplaren noch den Erfolg des Debütalbums. Songs daraus wie „Paid My Dues“, „One Day In Your Life“ und „Boom“ – das offizielle Lied zur 2002 in Japan und Südkorea stattfindenden Fußball-Weltmeisterschaft – erobern die höchsten Plätze der europäischen Charts.

2003 erkrankt Anastacia an Brustkrebs – heute gilt die Sängerin als geheilt.

2004 veröffentlicht Anastacia das Album „Anastacia“, das eine gereifte Künstlerin präsentiert, 2005 erscheint das erste Best-Of-Album „Pieces Of A Dream“ und Anfang 2006 kehrt Anastacia mit dem italienischen Sänger Eros Ramazzotti und dem Duett „I Belong To You (Il Ritmo Del Passione)“ an die Spitze der Charts zurück.

Von 2009 bis 2010 geht Anastacia zusammen mit den Sängerinnen Chaka Khan, Heather Small und Lulu auf eine gemeinsame Tournee durch Großbritannien und Irland. 2012 veröffentlicht sie das Coveralbum „It’s A Man’s World“, im selben Jahr startet sie mit „Night Of The Proms“ eine Deutschlandtournee und 2014 erscheint mit „Stupid Little Things“ die erste Single-Auskopplung aus ihrem neuen Album „Resurrection“.

Obwohl Anastacia US-Bürgerin ist und mit ihrer kräftigen Soulstimme gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Karriere in den USA hat, gelingt ihr der Durchbruch in ihrem Heimatland bis heute nicht – einzig ihre Debüt-Single „I’m Outta Love“ erreicht dort einen hinteren Platz in den Charts.

Von 2007 bis 2010 ist Anastacia mit ihrem ehemaligen Bodyguard Wayne Newton verheiratet.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar