Famous People » Schauspieler » Annette Bening

Ob als durchgedrehte Esoterikerin, als frustrierte Ehefrau oder als gelangweilte Bühnen-Diva – Annette Bening macht sich in den vergangenen Dekaden in diversen Filmen als vielseitige Nebendarstellerin einen Namen und veredelt mit ihrer enormen Wandlungsfähigkeit so manche Hollywoodproduktion

Annette Bening wird am 29. Mai 1958 als viertes Kind von Grant and Shirley Bening in Topeka im US-Bundesstaat Kansas geboren. Sie ist sieben Jahre alt, als sie mit ihrer Familie nach San Diego zieht, wo sie die High School besucht. Schon in der Schule wächst in ihr der Wunsch heran, Tänzerin und Schauspielerin zu werden. Nach dem Schulabschluss studiert Annette Bening zunächst an der San Francisco University Schauspiel und 1977 ist sie eine der wenigen Bewerber, die für eine Ausbildung am American Conservatory Theatre in San Francisco angenommen werden. Während der fünf Ausbildungsjahre spielt sie in zahlreichen Stücken ganz unterschiedliche Rollen.

1986 begibt sich Annette Bening nach New York, um dort eine Bühnenkarriere am Broadway zu starten. 1987 wird sie für ihre Rolle als Tina Howe in „Coastal Disturbances“ für den „Tony Award“ nominiert. Ihre Popularität steigt und sie erhält einige Gastauftritte in Fernsehserien – so in „Miami Vice“ und „Wiseguy“.

Ihr Kinodebüt hat Annette Bening im nur mäßig erfolgreichen Film „Great Outdoors“ („Ferien zu Dritt“, 1988). Ein Jahr später kann man Annette Bening dann im hochgelobten Film „Valmont“ (1989) von Milos Forman sehen – der theatererfahrenen Schauspielerin gelingt mit diesem Film der Durchbruch in Hollywood. Für die gleiche Rolle in Stephen Frears „Dangerous Liaisons“ („Gefährliche Liebschaften“, 1988) ist Annette Bening vorgesehen, doch der Regisseur gibt die Rolle schließlich an Michelle Pfeiffer. Regisseur Stephen Frears ist von Annette Bening allerdings so überzeugt, dass er ihr in seinem Melodram „The Grifters“ (1990) eine Hauptrolle gibt – für die Darstellung der lasziven Gaunerfreundin Myrna erhält Annette Bening ihre erste „Oscar“-Nominierung.

Schon bald ist Annette Bening in vielen Hollywoodproduktionen zu sehen, wie in „Postcards From The Edge“ („Grüße aus Hollywood“, 1990) neben Shirley McLaine, in „Guilty By Suspicion“ („Schuldig bei Verdacht“, 1991) an der Seite von Robert de Niro, in „Regarding Henry“ („In Sachen Henry“, 1991) mit Harrison Ford und in „Bugsy“ (1991) an der Seite ihres Ehemannes Warren Baetty, den Annette Bening während der Dreharbeiten kennenlernt.

1996 spielt Annette Bening in Tim Burtons Kult-Komödie „Mars Attacks!“ neben Glenn Close, Jack Nicholson und Sarah Jessica Parker, danach sieht man sie als Königin Elisabeth in „Richard III“ (1995) und im selben Jahr in „Hallo, Mr. President“ neben Michael Douglas.

Ihr Meisterstück liefert Annette Bening 1999 im preisgekrönten Drama „American Beauty“ ab – für die Rolle der frustrierten Ehefrau von Kevin Spacey wird sie mit einer weiteren „Oscar“-Nominierung sowie einem „London Critics Circle Film Award“ geehrt. 2005 gewinnt sie einen „Golden Globe“ als beste Hauptdarstellerin für das Portrait einer gelangweilten Londoner Theater-Diva in „Being Julia“ – für diesen Film wird sie ein drittes Mal für den „Oscar“ nominiert.

Zuletzt ist Annette Bening in unter anderem in „Mrs. Harris“ („Mrs. Harris – Mord in besten Kreisen“, 2005) neben Ben Kingsley, in „The Women“ („The Women – Von großen und kleinen Affären“, 2008) an der Seite von Meg Ryan und Bette Midler, in „The Kids Are All Right“ (2010) mit Julianne Moore, in „Ruby Sparks“ („Ruby Sparks – Meine fabelhafte Freundin“, 2012), in „Girl Most Likely“ („There Is No Place Like Home – Nichts wie weg aus Ocean City“, 2012), in „The Face of Love“ („The Face of Love – Liebe hat viele Gesichter“, 2013), in „The Search“ („Die Suche“, 2014), in „Danny Collins“ („Mr. Collins’ zweiter Frühling“, 2015) und in „20th Century Woman“ (2016) zu sehen.

1991 wird Annette Benings 1984 mit dem Bühnenregisseur J. Stephen White geschlossene Ehe geschieden und sie heiratet 1992 ihren Kollegen Warren Beatty, mit dem sie mittlerweile vier Töchter hat. Die Familie lebt im Mullholland Drive estate in Los Angeles.

Tipp:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar