Famous People » Schauspieler » Barbara Auer

Mit Vorliebe stellt sie bodenständige Frauen aus einfachen Verhältnissen dar, man sieht sie in zahlreichen anspruchsvollen Fernsehfilmen und Kinoproduktionen sowie auf der Theaterbühne, wo sie ihr Können und ihr großes Repertoire unter Beweis stellt – Barbara Auer zählt zu den renommiertesten und gefragtesten Schauspielerinnen des Landes

Barbara Auer wird am 1. Februar 1959 in Konstanz geboren und wächst dort als älteste von drei Geschwistern in einem christlichen Elternhaus auf. Nach dem Abitur am altsprachlichen Heinrich-Suso-Gymnasium in Konstanz studiert sie ab 1978 an der Hamburger Hochschule für Musik und Darstellende Kunst und schließt 1981 ihr Studium mit einem Diplom ab. Im selben Jahr debütiert sie am Stadttheater Mainz im Stück „Der Diener zweier Herren“, 1983 folgt ein Engagement in Osnabrück und 1986 am Schauspielhaus Wuppertal.

1982 sieht man Barbara Auer erstmals im Kinofilm „Die Macht der Gefühle“ neben Hannelore Hoger und Suzanne von Borsody – größere Bekanntheit erlangt sie in ihrer Rolle als DDR-Kranführerin im Film „Der Boss aus dem Westen“ (1988). 1990 folgt der Fernsehfilm „“Herzlich willkommen“ mit Uwe Bohm, „Café Europa“ mit Mario Adorf sowie „Eine Wahnsinnsehe“, 1991 „Im Kreise der Lieben“, 1992 „Meine Tochter gehört mir“, 1994 „Frauen sind was Wunderbares“, 1995 „Nicolaikirche“ an der Seite von Ulrich Tukur, Ulrich Matthes und Otto Sander, 1996 „Reise nach Weimar“, 1998 „Solo für Klarinette“ mit Götz George und Corinna Harfouch, 2000 „Die innere Sicherheit“, 2002 „De Tweeling“ („Die Zwillinge“) mit Nadja Uhl, 2006 „Ich bin die Andere“ neben Armin Mueller-Stahl, 2007 „Yella“ mit Burghart Klaußner und 2009 der hochgelobte Fernseh-Mehrteiler „Krupp – Eine deutsche Familie“.

Zuletzt spielt Barbara Auer in „Aschenputtel“ (2011) und im US-amerikanisch-deutschen Filmdrama „The Book Thief“ („Die Bücherdiebin“, 2014) neben Geoffrey Rush und Emily Watson.

Immer wieder übernimmt Barbara Auer auch Rollen in Krimireihen wie „Donna Leon“, „Polizeiruf 110“ und „Nachtschicht“. Trotz zahlreicher Kino- und Fernsehfilme bleibt die Schauspielerin dem Theater verbunden – von 1999 bis 2001 spielt sie am Wiener Burgtheater die Roxanne im Theaterstück „Cyrano de Bergerac“.

Barbara Auer hat zwei Söhne – Samuel und Louie Matteo – und lebt mit dem Kameramann Martin Langer in Hamburg.

Tipp:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar