Famous People » Sänger » Brenda Lee

Als ewiger Teenager singt sich Brenda Lee in den sechziger Jahren mit temporeichen Popsongs in die Herzen der Amerikaner – die kleine Sängerin mit der großen Stimme mischt gekonnt schnelle Rocksongs und romantisch-sanfte Balladen, die auch „Little Miss Dynamite“ genannte Sängerin wird als jüngstes Mitglied überhaupt in die „Country Music Hall Of Fame“ aufgenommen

Brenda Lee kommt am 11. Dezember 1944 als Brenda Mae Tarpley in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia zur Welt. Als Tochter des Zimmermannes und Baseball-Spielers Ruben Lindsey Tarpley wächst sie zusammen mit zwei Schwestern und einem Bruder auf und ist bereits 1950 mit sechs Jahren als Sängerin in der bekannten „Starmakers Revue“ mit „Too Young“ zu hören. Dafür erhält sie zwar keine Gage, aber so viel Eiscreme wie sie will – Sponsor der Sendung ist eine bekannte Eiscreme-Firma.

1955 tritt Brenda Lee in der Show „Peach Blossom Special“ mit Liedern von Hank-Williams auf. Nach dem frühen Tod ihres Vaters trägt die Sängerin mit ihren Auftritten früh zum Familieneinkommen bei und ermöglicht ihren Geschwistern ein Studium.

Als erste Single von Brenda Lee erscheint 1956 der Hank-Williams-Klassiker „Jambalaya“, ihren ersten Hit hat die nur 1,50 große Sängerin 1958 mit „One Step At A Time“ – ihren Durchbruch feiert sie mit „Sweet Nothin’s“ und mit „I’m Sorry“ hat sie 1960 ihren ersten Nummer-1-Hit. Weitere Erfolge von Brenda Lee sind „Dynamite“, „I Want To Be Wanted“, „You Can Depend On Me“, „Fool“, „Break It To Me Gently“, „Everybody Loves Me But You“, „Speak To Me Pretty“, „Here Comes That Feeling“, „All Alone Am I“ , „Loosing You“, „As Usual“, „Dum Dum“ und „Emotions“ sowie die Weihnachtsklassiker „Rockin‘ Around The Christmas-Tree“, „Sleigh Ride“ und „Marshmallow World“. Sämtliche Songs werden internationale Hits und Ende der sechziger Jahre ist der Name Brenda Lee weltweit ein Begriff. Auch in Deutschland ist die Sängerin erfolgreich – mit Bert Kaempfert spielt sie die Schlager „Wiedersehn ist wunderschön“ und „Ich will immer auf dich warten“ ein.

Mit Beginn der „British Invasion“ Mitte der sechziger Jahre wechselt Brenda Lee das Fach und avanciert zur erfolgreichen Country-Sängerin – bis in die achtziger Jahre hinein kann sie in den Country-Charts zahlreiche Hits verbuchen. 1975 versucht sie noch einmal mit einigen Rock’n-Roll-Nummern ein Comeback, aber der Titel „Rock On Baby“ fällt ebenso wie das Album „New Sunrise“ beim Publikum durch. 1988 nimmt Brenda Lee an den Aufnahmen zu K. D. Langs Album „Shadowland“ teil, 1997 wird sie in die „Country Music Hall Of Fame“ und 2002 in die „Rock And Roll Hall Of Fame“ aufgenommen.

Brenda Lee ist seit 1963 mit ihrem Ehemann Ronnie verheiratet und lebt in Nashville – das Paar hat die Töchter Julie und Jolie.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar