Famous People » Sänger » Chris Roberts

In den siebziger Jahren ist er einer der großen Stars am bundesdeutschen Schlagerhimmel – Chris Roberts ziert etliche Male den Titel der „Bravo“, er spielt in diversen Schlagerfilmen mit und trifft mit seinen Stimmungshits genau den Zeitgeist jener Jahre

Chris Roberts kommt am 13. März 1944 im Münchner Stadtteil Schwabing als Christian Klusacek zur Welt – seine Eltern stammen aus dem Sudetenland. Nach einer Ausbildung zum Elektromechaniker besucht er ab 1963 in München das Polytechnikum. 1964 ist er Schlagzeuger der Rock’n-Roll-Band „Blue Rockets“ und 1966 wird er durch Zufall von einem Musikmanager entdeckt, der ihm einen Plattenvertrag verschafft. Im selben Jahr erscheint die erste Single von Chris Roberts – die Beatnummer „Babys Gone“ findet aber nur wenig Aufmerksamkeit. Seinen ersten größeren Erfolg hat er mit „Wenn Du mal einsam bist“ – danach folgen bis 1972 weitere Titel wie „Die Maschen der Mädchen“, „Ich bin verliebt in die Liebe“, „Hab ich dir heute schon gesagt, dass ich dich liebe“ und „Hab Sonne im Herzen“. Seinen größten Erfolg feiert Chris Roberts 1973 mit dem von Ralph Siegel produzierten Hit „Du kannst nicht immer 17 sein“.

In den siebziger Jahren hat Chris Roberts zahlreiche TV-Auftritte – unter anderem in der „ZDF-Hitparade“ und in „Disco“. Auch kann man ihn im DDR-Fernsehen sehen. Chris Roberts taucht auch in zahlreichen Schlagerfilmen der damaligen Zeit auf – unter anderem in „Wenn die tollen Tanten“, „Musik Musik“, „Da wackelt die Penne“ oder „Unsere Pauker gehen in die Luft“. Insgesamt spielt er in elf Filmen mit.

Bis in die achtziger Jahre hinein veröffentlicht Chris Roberts weitere Singles und Alben – kann aber trotz seiner großen Fangemeinde nicht mehr an frühere Erfolge anknüpfen. Seit den siebziger Jahre arbeitet er auch als Musikproduzent und Texter, 1979 wirkt er in dem Musical „Sweet Charity“ mit. 1985 vertritt Chris Roberts als Teil eines Sextetts – dem auch Ireen Sheer angehört – Luxemburg beim Eurovision Song Contest, belegt aber nur den dreizehnten Platz.

Insgesamt verkauft Chris Roberts über elf Millionen Platten, er hat zwölf Top 20-Hits und wird mit zahlreichen Musikpreisen ausgezeichnet.

Von 1988 bis 2010 ist Chris Roberts mit Ehefrau Claudia verheiratet. Gemeinsam haben sie Tochter Jessica und Sohn Jerome.

Chris Roberts stirbt am 2. Juli 2017 mit dreiundsiebzig Jahren in Berlin an den Folgen eines Krebsleidens.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar