Famous People » Sänger, Schauspieler » David Hasselhoff

Während die einen ihn als Kult-Star „The Hoff“ feiern, verlachen die anderen ihn als untalentiertesten Schauspieler und Sänger aller Zeiten – David Hasselhoff wird in den achtziger Jahren durch die TV-Serien „Knight Rider“ und „Baywatch“ berühmt. Nicht wenig Menschen sind davon überzeugt, dass sein Chart-Hit „Looking For Freedom“ 1989 den Fall der Berliner Mauer vorangetrieben hat

David Michael Hasselhoff wird am 17. Juli 1952 in Baltimore im US-Bundesstaat Maryland geboren – er hat norddeutsche Vorfahren. Mit vier Schwestern wächst er in der amerikanischen Ostküstenstadt auf und besucht dort auch die Schule. Nach dem Abschluss der High-School beginnt er ein Studium an der Academy Of Dramatic Arts in Chicago und am California Institute Of Arts in Los Angeles. Um sein Studium am finanzieren, arbeitet er als Kellner.

Erste schauspielerische Erfolge feiert David Hasselhoff zwischen 1975 und 1982 in der US-amerikanischen Seifenoper „The Young And The Restless“ („Schatten der Leidenschaft“) – in Lederjacke und schwarzer Badehose begründet er in der US-Serie seinen Ruf als männliches Sexsymbol. Internationale Bekanntheit erlangt er 1982 als Michael Knight in der US-Serie „Knight Rider“ – die Serie, die sehr erfolgreich bis 1986 läuft, erlangt schon bald Kultstatus. Sie ist die meistgesehene Fernsehserie der achtziger Jahre und wird noch immer in diversen Ländern ausgestrahlt.

Nach dem Ende von „Knight Rider“ widmet sich David Hasselhoff neuen Projekten. Seine Serie „Baywatch“ – in der er einen Rettungsschwimmer spielt – wird 1989 nach nur einer Staffel wieder abgesetzt. Daraufhin sichert sich David Hasselhoff die Rechte und stellt eine eigene Finanzierung auf die Beine. 1991 wird die Serie fortgesetzt – heute steht „Baywatch“ als erfolgreichste Serie aller Zeiten im Guinness Buch der Rekorde.

Auch als Sänger feiert David Hasselhoff Erfolge – seine Single „Looking For Freedom“ steht 1989 acht Wochen lang auf dem ersten Platz der deutschen Hitliste. Bis heute ist der Sänger und Schauspieler davon überzeugt, dass der Song nicht unwesentlich zum Fall der Berliner Mauer beigetragen hat.

1996 wird David Hasselhoff mit einen Stern auf dem „Walk Of Fame“ in Hollywood geehrt. Insgesamt erhält David Hasselhoff weltweit über fünfundvierzig Gold- und Platinauszeichnungen. Er ist in den neunziger Jahren am häufigsten auf dem Cover der Jugendzeitschrift Bravo zu sehen und steht im Guinness-Buch der Rekorde als „Most Watched TV Star In History“ („Meist gesehener Star der Fernsehgeschichte“).

Einen großen Traum verwirklicht sich David Hasselhoff, als er 2000 am New Yorker Broadway im Musical „Jekyll & Hyde“ die Hauptrolle übernimmt. 2004 feiert David Hasselhoff mit dem Album „David Hasselhoff Sings America“ sein Comeback als Sänger. Seine Biographie „Making Waves“ entwickelt sich 2006 in Großbritannien und den USA zum Bestseller.

David Hasselhoff ist von 1984 bis 1989 mit der Schauspielerin Catherine Hickland verheiratet. 1989 heiratet er die Schauspielerin Pamela Bach, mit der er die Töchter Taylor-Ann und Hayley-Amber hat. Seit 2006 ist die Ehe geschieden.

David Hasselhoff lebt in Los Angeles im Vorort Sherman Oaks.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar