Famous People » Entertainer, Schauspieler » Désirée Nick

Désirée Nick gilt als Universaltalent, sie ist Bestsellerautorin, Entertainerin, Kabarettistin, Talkshow-Königin, schrille Diva und ernsthafte Schauspielerin – seit gut einem Vierteljahrhundert überzeugt die humorvolle „Meisterin des Zickenkrieges“ in klassischen Theater-Rollen, spektakulären Soloprogrammen und schlagfertig-bissigen TV-Auftritten ihre zahlreiche Anhängerschaft

Désirée Saskia Nick wir am 30. September 1956 im Berliner Stadtteil Charlottenburg geboren, wo sie auch aufwächst und die Schule besucht. Schon früh entwickelt sie eine Leidenschaft fürs Ballett – zwischen 1965 und 1975 absolviert sie eine klassische Ballettausbildung an der Berliner Tanzakademie, wird Mitglied im Ensemble der Deutschen Oper Berlin und später an der Staatsoper München, danach tanzt sie zwei Jahre lang als Revuegirl am Pariser Lido.

Von 1982 bis 1985 lebt Désirée Nick in München, studiert im Fernstudium an der Theologisch-Pädagogischen Akademie Berlin katholische Theologie auf Lehramt und unterrichtet für einige Jahre Religion – allerdings ist man mit der progressiven Unterrichtsmethode von Désirée Nick in der damaligen Zeit nicht nur begeistert.

Ihre Rückkehr auf die Bühne findet Désirée Nick als Theaterschauspielerin in Arthur Schnitzlers „Der Reigen“ – aufgrund des großen Erfolges absolviert sie von 1984 bis 1987 am Actors’ Institute in London eine Schauspielausbildung. Zurück in Berlin gelingt es ihr, als provokante Kabarettistin das Medieninteresse auf sich zu ziehen, auch überzeugt sie mit klassischen und ernsten Rollen ebenso wie in diversen Lustspielen an der Berliner Komödie und dem Theater am Kurfürstendamm. 1993 startet sie mit ihrem ersten Soloprogramm ihre jetzige Karriere und kann besonders in der Gay-Community der deutschen Hauptstadt zahlreiche Anhänger gewinnen.

1994 veröffentlicht Désirée Nick ihre bisher einzige CD zur gleichnamigen Bühnenshow „Hollywud ick komme“ und 2000 erscheint ihre Biografie „Bestseller einer Diva – Seit Jahren vergriffen“. Ende 2004 nimmt Désirée Nick an der zweiten Staffel der TV-Produktion „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ teil, die sie am Ende als sogenannte „Dschungelkönigin“ gewinnt. Durch ihre Teilnahme wird sie einem Millionenpublikum bekannt und schreibt danach drei Bestseller – ihr Buch „Eva go home“, eine kluge und scharfsinnige Entgegnung auf die altbackenen Thesen einer Fernsehmoderatorin, wird über 300.000 Mal verkauft.

2008 brilliert Désirée Nick als Florence Foster Jenkins im dem Stück „Souvenir“ am Berliner Renaissance Theater, 2009 geht sie mit dem Stück „Souvenir“ auf Deutschland-Tournee und seit 2014 ist sie in Bremen in der Operette „Im Weissen Rössl“ zu sehen.

Auch als Filmschauspielerin macht sich Désirée Nick einen Namen – so sieht man sie unter anderem neben Juliane Köhler in „Aimée und Jaguar“ (1998), in Rosa von Praunheims („Neurosia“, 1995) und in „Fisimatenten“ (1999).

Désirée Nick ist mit Heinrich Julius von Hannover – einem Bruder von Ernst August von Hannover – liiert. Sie haben den gemeinsamen Sohn Oscar Julius Heinrich Ferdinand Nick. Désirée Nick lebt in Berlin.

Tipp:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar