Famous People » Sänger, Schauspieler » Elaine Paige

Als „First Lady des britischen Musicals“ gilt sie mit ihren Interpretationen in „Cats“, „Evita“ oder „Chess“ zahlreichen Musical-Darstellern als Vorbild – Elaine Paige zählt zu den populärsten Sängerinnen Großbritanniens. In den achtziger Jahren hat sie mit „I Know Him So Well“ und „Memory“ zwei Welthits, für ihr Wirken wird sie mit unzähligen Musikpreisen geehrt

Elaine Paige wird am 5. März 1948 im englische Barnet/Hertfordshire als Elaine Mary Bickerstaff geboren. Im Laufe ihrer Karriere begeistert sie in zahlreichen internationalen Konzerten und etlichen Musicalaufführungen mit ihrer eindrucksvollen Stimme das Publikum auf der ganzen Welt. Nach ihrer Mitwirkung an einigen Produktionen am Londoner West End und am Broadway in New York wird sie endgültig durch ihre preisgekrönte Rolle als Eva Peron im Musical „Evita“ zum Weltstar. Danach übernimmt sie den Part der alternden Katze Grizabella in der Originalproduktion von „Cats“ und landet mit dem Klassiker „Memory“ einen ihrer vielen Hits. Zu weiteren Höhepunkten ihrer Laufbahn zählen Auftritte in „Hair“, „Jesus Christ Superstar“, „Grease“, „Billy“, „Chess“, „Anything Goes“, „Piaf“, „Sunset Boulevard“, „The Misanthrope“ und „The King And I“.

Zahlreiche Konzertauftritte führen Elaine Paige um die ganze Welt – sie singt im Weißen Haus in Washington, in der Großen Halle des Volkes in Peking, in der Bolschoi-Oper in Minsk und im Sydney Opera House in Australien.

1986 hat Elaine Paige im Duett mit ihrer schottischen Kollegin Barbara Dickson und dem Song „I Know Him So Well“ aus dem Musical „Chess“ der beiden Abba-Musiker Benny Andersson und Björn Ulvaeus einen internationalen Chart-Erfolg.

Größere Bekanntheit erlangt Elaine Paige durch zahlreiche Fernsehrollen, eine eigene Fernsehshow und mehrere Auftritte bei der renommierten britischen „Royal Variety Show“. Sie veröffentlicht fünfzehn Soloalben und wird mit zahlreichen nationalen und internationalen Musikpreisen ausgezeichnet – unter anderem dem „Society Of West End Theatre Award“ als „Beste Musicalschauspielerin“, dem „Variety Club Award“ für ihre Rolle als Persönlichkeit im Showbusiness, dem „Variety Club Award“ als Musikkünstlerin, dem „Variety Club Award“ als „Beste Schauspielerin, dem „Gold Badge Of Merit“ der „British Academy Of Songwriters, Composers And Authors“, dem „HMV Lifetime Achievement Award“ sowie dem „Order Of The British Empire“ für Leistungen im Bereich des Musiktheaters.

2004 erhält Elaine Paige höchstes Kritikerlob für ihre Darstellung der Mrs. Lovett in Stephen Sondheims „Sweeney Todd“ an der „New York City Opera“. 2004 startet sie ihre wöchentliche Radioshow „Elaine Paige on Sunday“ im britischen Rundfunk.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar