Famous People » Sänger » Imca Marina

Ab den sechziger Jahren sorgt Imca Marina in den Niederlanden mit zahlreichen Schlagern für Furore, in Deutschland ist sie hauptsächlich durch den Evergreen „Eviva España“ bekannt – die temperamentvolle Rothaarige gehört in ihrer Heimat zu den beliebtesten Sängerinnen und findet besonders in der Gay-Community eine große Anhängerschaft

Imca Marina wird als Hendrikje Imca Bijl am 13. Mai 1941 in Hoogezand in der niederländischen Provinz Groningen als Tochter eines Elektrotechnikers geboren – sie wächst als Einzelkind auf und kommt durch ihre Mutter früh mit Musik in Berührung. Erste kleine Auftritte als Sängerin hat sie schon als Kind, sie nimmt Gesangsunterricht und singt in Appingedam im Chor „De Damster Wichter“. Imca Marina setzt ihren Künstlernamen aus ihrem zweiten Vornamen und dem zweiten Vornamen ihrer Mutter zusammen.

Ende der fünfziger Jahre erhält Imca Marina ihren ersten Plattenvertrag und 1960 hat sie mit „Morgen“ einen ersten Achtungserfolg. Sie tritt in Amsterdamer Nachtclubs auf, wo sie ihr südamerikanisches Repertoire zu Gehör bringt – 1961 feiert sie mit „Soerabaja“ ihren ersten Nummer-Eins-Hit in Holland. Deutschsprachige Aufnahmen wie „Lass mein Herz nicht weinen“ und „Über den Wolken kommt Sonnenschein“ bleiben dagegen unbeachtet.

Ihren größten Erfolg in Deutschland feiert Imca Marina 1972 mit dem Stimmungshit „Eviva España (Die Sonne scheint bei Tag und Nacht“) – das Lied ist auch in Belgien, Österreich, der Schweiz und Spanien erfolgreich. Nachfolgehits bleiben aus und die Sängerin wird in Deutschland als One-Hit-Wonder bezeichnet.

Dauerhafter Erfolg ist Imca Marina vor allem in ihrer niederländischen Heimat beschieden – zu ihren größten Hits gehören dort „Harlekino“, „Bella Italia“, „Vino“, „Spanje, Mi Amor“ und „Honey Kiss Me“.

Ab den neunziger Jahren wird es ruhiger um Imca Marina – sie veröffentlicht einige Bücher, betreibt kurzzeitig eine Brasserie und ist nach wie vor gern gesehener Gast in den niederländischen Talk-Shows. In ihrer eigenen Traukapelle in Midwolda verheiratet sie zahlreiche homosexuelle Paare, was sie in den Niederlanden zur Gay-Ikone werden lässt.

2001 veröffentlicht Imca Marina die Single „N heerlijke dag“ und 2013 erscheint „Carrousel van Geluk“.

Imca Marina trennt sich 2009 nach dreizehnjähriger Beziehung von ihrem Lebensgefährten Steven Porter – aus einer vorangegangenen Ehe hat sie Sohn Floris. 2003 wird sie zum „Ritter des Ordens Oranje-Nassau“ geschlagen.

Imca Marina lebt auf einem Bauernhof in Midwolda in der niederländischen Provinz Groningen.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar