Famous People » Sänger » Janet Jackson

Als Teil des berühmten Jackson-Clans ist sie von Kindesbeinen an im Showbusiness zu Hause und arbeitet sich im Laufe der Jahre mit zahlreichen Chart-Hits aus dem Schatten ihres übermächtigen Bruders heraus – Janet Jackson gehört zu den erfolgreichsten Popsängerinnen des zwanzigsten Jahrhunderts

Janet Damita Jo Jackson wird am 16. Mai 1966 in Gary im US-Bundesstaat Indiana als jüngstes Kind der Verkäuferin Katherine Jackson und des Stahlarbeiters Joseph Jackson geboren. Zusammen mit ihren Geschwistern La Toya, Rebbie, Jackie, Tito, Jermaine, Marlon, Randy und Michael wächst sie in einfachen Verhältnissen auf und möchte zunächst Jockey werden – doch nach ersten Erfolgen ihrer Brüder strebt auch sie ins Rampenlicht.

1974 stehen die Kinder des Jackson-Clans gemeinsam auf einer Bühne in Las Vegas – Janet Jackson ist zu diesem Zeitpunkt acht Jahre alt und zieht mit Parodien berühmter Stars die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich. Nach dem Auslaufen der „Sonny & Cher-Show“ werden die Jackson-Kinder für ein neues Format als Nachfolger engagiert – nach zwei Staffeln endet die Show 1977.

1982 veröffentlicht Janet Jackson ihr Debüt-Album „Janet Jackson“, dass sich wie der Nachfolger „Dream Street“ nur mäßig verkauft. 1985 übernimmt das damals sehr erfolgreiche Produzententeam Jimmy Jam und Terry Lewis die Produktion ihres dritten Albums „Control“, womit sie dann ihren Durchbruch hat. Mehrere Singles aus dem Album erreichen 1986 die Top-Positionen der internationalen Charts – darunter „Nasty“, „What Have You Done For Me Lately“, „When I Think Of You“ sowie „Diamonds“ mit Herb Alpert. Das Nachfolgealbum von 1988 „Rhythm Nation 1814“ kann den Erfolg des Vorgängers noch übertreffen.

1993 veröffentlicht Janet Jackson das erfolgreichste Studioalbum ihrer Karriere – „Janet“ verkauft sich siebzehn Millionen Mal, es erreicht in über zwanzig Ländern die Spitze der Charts und für die Hit-Single daraus „Thats The Way Love Goes“ erhält sie einen „Grammy“.

Das 1997 erscheinende Album „The Velvet Rope“ bringt dann einige der erfolgreichsten und bekanntesten Lieder Janet Jacksons wie „Together Again“ und „Got Til It’s Gone“ hervor – bei Kritikern findet es besonders großen Anklang, da sich die Sängerin darauf mit Themen wie Aids und Rassismus auseinandersetzt.

Nach ihrem siebten Studioalbum „All For You“ (2001) und dem Hit „Someone To Call My Lover“ wird es international ruhiger um Janet Jackson. Größere Erfolge hat sie im neuen Jahrhundert noch in den USA, wo sich – nicht zuletzt wegen ihrer großen Fangemeinde – ihre weiteren CDs „Damita Jo“ (2004), „Discipline“ (2008) und „Unbreakable“ (2015) gut verkaufen.

Neben ihrer Gesangkarriere übernimmt Janet Jackson auch einige Filmrollen in Hollywoodfilmen – 2000 kann man sie im zweiten Teil von „Nutty Professor – The Klumps“ sehen.

Nach einer Kurzehe mit dem Sänger James DeBarge in den achtziger Jahren und einer Beziehung mit dem Musikproduzenten Jermaine Dupri ist Janet Jackson bis 2017 mit dem katarischen Geschäftsmann Wissam Al Mana verheiratet – mit ihm bekommt sie mit fünfzig Jahren ihr erstes Kind.

Janet Jackson lebt in Los Angeles.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar