Famous People » Schauspieler » Jennifer Lawrence

Sie hat Humor, Ausstrahlung und jede Menge Talent und spielt in anspruchsvollen Independent-Filmen wie auch in kassenträchtigen Blockbustern – Jennifer Lawrence überzeugt in Filmen wie „American Hustle“ und der Science-Fiction-Saga „Die Tribute von Panem“ und gilt zur Zeit als vielversprechendster Nachwuchs-Star Hollywoods

Jennifer Shrader Lawrence kommt am 15. August 1990 in Louisville im US-Bundesstaat Kentucky als Tochter von Karen und Gary Lawrence zur Welt – als sie vierzehn Jahre alt ist zieht sie mit ihren Eltern und ihren zwei älteren Brüdern nach New York, wo sie die Highschool abschließt.

Ohne die Schauspielerei gelernt zu haben, ergattert Jennifer Lawrence 2006 im TV-Drama „Company Town“ eine kleinere Nebenrolle – danach kann man sie unter anderem in den US-Serien „The Bill Engvall Show“, „Monk“, „Cold Case“ („Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen“) und „Medium“ („Medium – Nichts bleibt verborgen“) sehen.

2008 feiert Jennifer Lawrence an der Seite von Charlize Theron und Kim Basinger im Drama „The Burning Plain“ („Auf brennender Erde“) ihren Durchbruch als Schauspielerin – für ihre Rolle wird sie 2008 bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig mit dem „Marcello-Mastroianni-Preis“ in der Kategorie „Beste schauspielerische Nachwuchsleistung“ ausgezeichnet.

Ihren endgültigen Durchbruch feiert Jennifer Lawrence 2010 mit der Hauptrolle im Independentfilm „Winter’s Bone“ – ihre überzeugende Darstellung darin bringen ihr unter anderem den Darstellerpreis des Seattle International Film Festivals und den „National Board Of Review Award“ als „Beste Nachwuchsdarstellerin“ sowie eine „Golden Globe“- und eine „Oscar“-Nominierung ein.

Danach spielt Jennifer Lawrence in „Like Crazy“ (2011), in „The Beaver“ („Der Bieber“, 2011) neben Mel Gibson und Jodie Foster, in „X-Men: First Class“ („X-Men: Erste Entscheidung“, 2011) an der Seite von James McAvoy, Michael Fassbender und Kevin Bacon, in „The Hunger Games“ („Die Tribute von Panem – The Hunger Games“, 2012) neben Liam Hemsworth, in „Silver Linings Playbook“ („Silver Linings“, 2012) mit Robert De Niro, in „House At The End Of The Street“ (2012) und in „The Hunger Games: Catching Fire“ („Die Tribute von Panem – Catching Fire“, 2013).

2013 ist Jennifer Lawrence neben Amy Adams, Christian Bale und Bradley Cooper in „American Hustle“ (2013) zu sehen – für ihre Leistung in der Drama-Komödie wird sie 2014 bei den „Golden Globe Awards“ sowie den britischen „Bafta-Awards“ als „Beste Nebendarstellerin“ ausgezeichnet und für einen „Oscar“ nominiert.

2014 wird Jennifer Lawrence vom Forbes Magazine auf den zwölften Platz der Liste der „Most Powerful Celebrities“ der Welt gesetzt – das amerikanische Magazin bezeichnet sie als „mächtigste Schauspielerin Hollywoods“.

Zuletzt spielt Jennifer Lawrence im dritten Teil der Science-Fiction-Serie „The Hunger Games: Mockingjay“ („Die Tribute von Panem – Mockingjay“, 2014) an der Seite von Donald Sutherland, Julianne Moore und Liam Hemsworth.

Von 2011 bis 2014 ist Jennifer Lawrence mit dem britischen Schauspieler Nicholas Hoult und danach für kurze Zeit mit Chris Martin – dem Leadsänger der Gruppe „Coldplay“ – liiert.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar