Famous People » Schauspieler » Joan Allen

Ob in „Pleasantville“, in „Der Eissturm“ oder in „Nixon“ – mit Charisma und zurückhaltenden Spiel sieht man Joan Allen vorwiegend in Nebenrollen sensibler Frauenfiguren. Die New Yorkerin wird mehrere Male für einen „Oscar“ nominiert und gilt nebenher als talentierte Bühnenschauspielerin

Joan Allen wird am 20. August 1956 in Rochelle im US-Bundesstaat New York geboren – ihre Schauspielkarriere beginnt sie beim Theater. Nach einigen Fernsehauftritten hat sie 1985 in „Compromising Positions“ („Tödliche Beziehungen“) neben Susan Sarandon, danach folgen Auftritte in Filmen wie „Manhunter“ („Blutmond“, 1986), „Peggy Sue Got Married“ („Peggy Sue hat geheiratet“, 1986) neben Kathleen Turner und „Tucker: The Man And His Dream“ („Tucker“, 1986) mit Jeff Bridges. Größere Bekanntheit erlangt Joan Allen durch die Rolle der Präsidentengattin in „Nixon“ (1995) neben Anthony Hopkins – für ihre überzeugende Darstellung in dem Bio-Pic wird sie mit einer „Oscar“-Nominierung bedacht. Erneut nominiert wird sie ein Jahr später für ihre Rolle in „Crucible“ („Hexenjagd“, 1998) neben Daniel Day-Lewis und Winona Ryder.

Joan Allen agiert in Ang Lees „The Ice Storm“ („Der Eissturm“, 1997) an der Seite von Kevin Kline, Sigourney Weaver, Tobey Maguire und Christina Ricci, in „Face/Off“ („Im Körper des Feindes“, 1997) neben John Travolta und Nicolas Cage, in „Pleasantville“ („Pleasantville – Zu schön, um wahr zu sein“, 1998) neben Tobey Maguire, Reese Witherspoon und William H. Macy, in „The Mists Of Avalon“ („Die Nebel von Avalon“, 2001) mit Anjelica Huston, in „The Notebook“ („Wie ein einziger Tag“, 2004) neben James Garner und Gena Rowlands, in „The Bourne Supremacy“ („Die Bourne Verschwörung“, 2004) sowie den Fortsetzungen „The Bourne Ultimatum“ („Das Bourne Ultimatum“, 2007) und „The Bourne Legacy („Das Bourne Vermächtnis“, 2012) mit Matt Damon, in „The Upside Of Anger“ („An deiner Schulter“, 2005) neben Kevin Costner, in „Hachiko: A Dog’s Story“ („Hachiko – Eine wunderbare Freundschaft“, 2009) mit Richard Gere und in „The Bourne Legacy“ („Das Bourne Vermächtnis“, 2012).

Joan Allen ist von 1990 bis 2002 mit dem Schauspieler Peter Friedman verheiratet – aus der Ehe geht eine Tochter hervor.

Tipp:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar