Famous People » Comedian, Entertainer » Lilo Wanders

Lilo Wanders ist die „Grande Dame der Sexualaufklärung“ – glamourös, energisch und manchmal ziemlich boshaft – und im wahren Leben ein Mann. Der wohl berühmteste Frauenimitator des Landes moderiert jahrelang eine populäre Aufklärungssendung und begeistert das deutsche Publikum nebenher mit unterhaltsamen Varieté-Programmen und schrillen Talk-Show-Auftritten

Ernst-Johann „Ernie“ Reinhardt wird am 22. September 1955 im niedersächsischen Celle geboren. Er wächst in einem Dorf bei Soltau auf, als er fünf Jahre alt ist, stirbt sein Vater. Nach dem Abitur am Gymnasium Walsrode zieht er mit achtzehn Jahren nach Bremen um dort Bibliothekswesen zu studieren – das Studium bricht er nach wenigen Semestern ab.

Ab den achtziger Jahren lebt Ernie Reinhardt in Hamburg, wo er in einer schwulen Theatergruppe erste Bühnenerfahrung sammelt – er tritt mit Soloprogrammen in der alternativen Theaterszene der Hansestadt auf. Zur selben Zeit begegnet er Corny Littmann, mit dem er 1988 auf der Reeperbahn in Hamburg das Schmidt-Theater eröffnet, das wegen seines unkonventionellen Unterhaltungsprogramms schnell über die Stadtgrenzen hinaus bekannt wird.

Für die Theater-Revue „Blaue Jungs“ entwirft Ernie Reinhardt die Kunstfigur Lilo Wanders – als Vorbild der allürenhaften Theaterdiva dient die von ihm verehrte Schauspielerin und Sängerin Evelyn Künneke. „Ich kreierte Lilo Wanders als eine abgehalfterte Schauspielerin aus der Glitter- und Glamourwelt, die noch immer glaubt, ein Weltstar zu sein. In der ‚Schmidt-Mitternachtsshow‘ habe ich diese Rolle als Gegenpart zu Frau Jaschke weiter ausgearbeitet“ sagt Ernie Reinhardt in einem Interview. Zu Beginn der neunziger Jahre ist Lilo Wanders ein fester Bestandteil der auch im deutschen Fernsehen ausgestrahlten „Schmidt Mitternachtsshow“ – 1994 wird die Sendung mit dem rennommierten „Grimme-Preis in Silber“ ausgezeichnet.

Bundesweite Bekanntheit erlangt Ernie Reinhardt in der Travestie-Rolle der Lilo Wanders durch die von ihm zehn Jahre lang im deutschen Fernsehen moderierte Aufklärungssendung „Wa(h)re Liebe“.

Nebenher tritt Ernie Reinhardt alias Lilo Wanders in Soloprogrammen wie „Ausziehn! Ausziehn!“, in Theaterstücken wie „Die Mythomanin“ über Evelyn Künneke oder „Der graue Engel“ über Marlene Dietrich und in Musicals wie „“Beiss mich!“ auf. Auch führt er durch Varieté-Programme, moderiert Gala-Abende und ist zu Gast in zahlreichen Fernseh-Shows.

Auch in einigen deutschen Spielfilmen ist Lilo Wanders zu sehen – wie in „Die Ratte“ (1993), „Angesichts ihrer fatalen Veranlagung scheidet Lilo Wanders freiwillig aus dem Leben“ (1994) und „Alice und Colifragor“ (1995). Seit 2011 führt Lilo Wanders Touristen über die Hamburger Reeperbahn und zeigt seine Lieblingsecken rund um St. Pauli.

Seit den achtziger Jahren ist Ernie Reinhardt mit seiner Frau Brigitte verheiratet und hat zwei Söhne sowie eine Pflegetochter. Mit seiner Frau, den Kindern und seinem Lebensgefährten lebt er in einem Dorf im nördlichen Niedersachsen.

Tipp:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar