Famous People » Sänger » Magda Olivero

Sie absolviert eine der außergewöhnlichsten und zugleich längsten Karrieren in der neueren Geschichte der Gesangskunst und gilt als die letzte „Diva des Verismo“ – Magda Olivero wird für ihre unnachahmliche Mischung aus Emotionalität, Künstlichkeit und Kunst der Nuancierung von Klassikfreunden auf der ganzen Welt heiß geliebt und schon zu Lebzeiten als Legende gefeiert

Magda Olivero kommt am 25. März 1910 im piemontesischen Saluzzo in Norditalien zur Welt. Nach ihrem Gesang-, Klavier- und Musikwissenschafts-Studium bei Luigi Gerussi und Luigi Ricci am Konservatorium in Turin debütiert sie 1933 am Turiner Teatro Vittorio Emanuele als Lauretta in der Oper „Gianni Schicchi“ von Giacomo Puccini. Sie tritt auch in der Mailänder Scala, am Teatro San Carlo in Neapel und am Teatro Verdi in Triest auf.

Im Laufe ihrer langen Karriere gestaltet Magda Olivero alle fragilen Frauengestalten des Verismo – das steht für Pathos und große Stummfilmgebärde, für Schreien und Schluchzen, Gurgeln und Grollen, aber auch für Seufzen und Flüstern und die magischen Momente der Selbstentäußerung auf der Opernbühne. Man kann sie als Mimi („La Boheme“), Liu („Turandot“), Sour Angelica, Butterfly, Tosca und Manon Lescaut sowie als Minnie aus „Fanciulla del West“ und auch als Wally und Fedora sehen.

Nach ihrer Heirat 1941 gibt Magda Olivero ihre Karriere auf. 1951 erfüllt sie den Wunsch des Komponisten Francesco Cilea, der die Sängerin vor seinem Tod noch einmal in der Titelpartie seiner Oper „Adriana Lecouvreur“ hören möchte. Nach dem großen Erfolg dieser Aufführung nimmt die Sängerin nach zehnjähriger Pause ihre Karriere wieder auf. Erneut tritt sie am Teatro alla Scala auf, aber auch in London, Paris, Brüssel, Amsterdam, Buenos Aires, Dallas, in der Arena di Verona und an der Wiener Staatsoper.

1975 gibt Magda Olivero als Fünfundsechzigjährige ihr gefeiertes Debüt als Tosca an der Metropolitan Opera in New York – sie setzt ihre Karriere bis ins hohe Alter fort und tritt noch 1990 im italienischen Jesi als Adriana auf.

Magda Olivero – für viele die letzte „Verismo-Diva“ und „lebende Legende der Oper“ – steht mit den berühmtesten Sängern der Zeit wie Benjamino Gigli, Tito Schippa, Giacomo Lauri-Volpi, Mario del Monaco, Franco Corelli und Placido Domingo auf den großen Opernbühnen der Welt.

Magda Olivero stirbt am 8. September 2014 im Alter von 104 Jahren in Mailand.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar