Marie Fredriksson

Als Sängerin des schwedischen Duos „Roxette“ feiert Marie Fredriksson jahrelang mit zahlreichen Hits unglaubliche Erfolge – „Roxette“ gelten nach „ABBA“ als erfolgreichste Popgruppe Schwedens und werden für ihre Hits mit den wichtigsten Preisen der Musikbranche bedacht

Marie Fredriksson kommt als Gun-Marie Bolyos am 30. Mai 1958 im schwedischen Össjö zur Welt – nach der Schule studiert sie an der Musikhochschule Svalöv und erhält mit ihrer Band „MaMas Barn“ („Mamas Kinder“) einen ersten Plattenvertrag. Wegen mäßigen Erfolgs löst sich die Gruppe bald auf und Marie Fredriksson startet ihre in Schweden sehr erfolgreiche Solokarriere. 1984 veröffentlicht sie ihr erstes Soloalbum „Het Vind“, 1985 folgt „Den Sjunde Vågen“ und 1987 „Efter Stormen“.

1986 gründet Marie Fredriksson zusammen mit Per Gessle die Band „Roxette“ – der Name stammt aus einem Song der britischen Formation „Dr. Feelgood“. Das erste Album des Duos „Pearls Of Passion“ ist nur in Schweden erfolgreich, doch 1989 gelingt der Gruppe mit dem Hit „The Look“ der weltweite Durchbruch – der Song erklimmt weltweit die Charts und macht das Duo über Nacht berühmt.

In den folgenden Jahren beherrschen „Roxette“ mit eingängigen Songs wie „Dressed For Success“, „It Must Have Been Love“, „Joyride“, „How Do You Do“, „Listen To Your Heart“, „Fading Like A Flower“, „Queen Of Rain“, „Spending My Time“, „Sleeping In My Car“, „Vulnerable“, „Milk And Toast And Honey“ und „Crash! Boom! Bang!“ die weltweiten Hitparaden und liefern dabei den Soundtrack des ausgehenden zwanzigsten Jahrhunderts.

Neben ihrer erfolgreichen Arbeit mit „Roxette“ produziert Marie Fredriksson auch mehrere eigene Alben mit selbstgeschriebenen Songs für den schwedischen Markt – ihre bislang erfolgreichste Single ist „Tro“ („Glaube“). 1996 nimmt sie zusammen mit „ABBA“-Sängerin Anni-Frid Lyngstad das Duett „Alla mina bästa år“ („All meine besten Jahre“) auf.

2002 wird bei Marie Fredriksson ein Hirntumor diagnostiziert – nachdem ihre Krebserkrankung überstanden ist, veröffentlichen „Roxette“ mit „The Change“ ein weiteres Soloalbum. 2006 bringt Marie Fredriksson das auf schwedisch eingesungene Album „Min bäste vän“ mit Interpretationen ihrer Lieblingshits heraus und im selben Jahr erscheint ein weiteres „Best-Of“-Album von „Roxette“.

2009 feiern „Roxette“ bei der Londoner „Night Of The Proms“ ein Comeback und 2010 erscheint nach langer Pause das Album „Charm School“, 2012 kommt „Travelling“ heraus und 2016 mit „Good Karma“ das bislang letzte Album des Duos.

2015 begeben sich „Roxette“ auf eine ausgedehnte Welttournee, müssen diese jedoch wegen Marie Fredrikssons schlechter werdenden Gesundheitszustands vorzeitig beenden und verabschieden sich 2016 für immer von der Konzertbühne.

Marie Fredriksson ist mit dem Musiker Mikael Bolyos verheiratet, mit dem sie zwei Kinder hat.