Famous People » Sänger » Melanie Chisholm

Mit den „Spice Girls“ sorgt sie in den neunziger Jahren des vorigen Jahrhunderts als „Sporty Spice“ für Aufsehen – nach dem Ende der legendären Girlgroup startet die zur ernsthaften Sängerin gereifte Melanie Chisholm eine erfolgreiche Solokarriere und verbucht mit Titeln wie „Northern Star“, „First Day Of My Life“ und „I Turn To You“ mehrere Chart-Hits

Melanie Jayne Chisholm wird am 12. Januar 1974 in Whiston in der Nähe von Liverpool geboren. 1994 antwortet sie auf eine Zeitungsannonce, in der junge Mädchen mit Gesangstalent für eine neue Girlgroup gesucht werden. Sie wird eingeladen, erhält den Zuschlag und bildet fortan mit ihren Kolleginnen Melanie Brown, Emma Bunton, Geri Halliwell und Victoria Adams die „Spice Girls“. Die Gruppe landet 1996 mit „Wannabe“ ihren ersten Hit und löst damit in Europa eine einzigartige Fan-Hysterie aus. Drei Studioalben – aus denen unter anderem die Singles „Say You’ll Be There“, „2 Become 1“, „Spice Up Your Life“ und „Viva Forever“ ausgekoppelt werden – verkaufen sich weltweit über fünfzig Millionen mal und die „Spice Girls“ avancieren zur Supergruppe der neunziger Jahre.

Nach dem Ausstieg von Geri Halliwell 1998 und der Ankündigung einer Bandpause 2001 starten die Mitglieder der „Spice Girls“ ihre Solokarrieren, von denen die von Melanie Chisholm die erfolgreichste ist – die Sängerin landet in den nächsten Jahren mit Titeln wie „Never Be The Same Again“, „I Turn to You“, „Northern Star“, „When You’re Gone“ – einem Duett mit Bryan Adams, „Next Best Superstar“ und „First Day Of My Life“ diverse Chart-Hits. Auch die Alben „Northern Star“ (1999), „Reason“ (2003) und „Beautiful Intentions“ (2005) verkaufen sich gut. Gegen Ende des letzten Jahrzehnts wird es dann ruhiger um Melanie Chisholm.

Sechs Jahre nach ihrer Trennung gehen die „Spice Girls“ 2007 auf eine Welttournee – bei dem Comeback tritt die Gruppe in Originalbesetzung auf. Zu einer weiteren Zusammenarbeit kommt es nicht – Melanie Chisholm dazu: „Die Spice Girls waren unglaublich und ich bin stolz ein Teil von ihnen gewesen zu sein. Doch nun sind wir alle älter und haben uns so sehr verändert, dass ich denke, dass es ein sehr schöner Teil in meinem Leben war, jedoch in der Vergangenheit.“

Mit ihren nächsten Alben „This Time“ (2007) und den Singles „I Want Candy“ und „The Moment You Believe“ sowie dem Album „The Sea“ (2011) kann Melanie Chisholm nicht mehr an frühere Erfolge anknüpfen.

2010 spielt Melanie Chisholm die Hauptrolle im Musical „Blood Brothers“ – für ihre Darstellung wird sie mit zwei renommierten Musical-Auszeichnungen geehrt.

2012 hat Melanie Chisholm zusammen mit ihren ehemaligen Kolleginnen von den „Spice Girls“ bei der Abschlussfeier der Olympischen Sommerspiele in London einen fulminanten Auftritt – zu einem Comeback der erfolgreichsten Mädchenband aller Zeiten kommt es jedoch nicht. Im selben Jahr veröffentlicht die Sängerin ihr sechstes Studioalbum „Stages“ – darauf singt sie unter anderem zusammen mit Emma Bunton den Klassiker „I Know Him So Well“.

Melanie Chisholm ist seit mehreren Jahren mit ihrem Freund Thomas Starr liiert – 2009 kommt die gemeinsame Tochter zur Welt.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar