Famous People » Sänger » Michael Jackson

Er ist der unumstrittene “King Of Pop“ und einer der größten Entertainer, den das zwanzigste Jahrhundert hervorbringt – Michael Jackson kann sich mit unzähligen Superlativen schmücken. Schon als Kind steht er mit seinen Brüdern auf der Bühne, sein Album „Thriller“ ist das meistverkaufte Pop-Album aller Zeiten und mit seinen exzentrischen Eskapaden beherrscht er jahrelang die internationalen Medien

Michael Jackson wird als Michael Joseph Jackson am 29. August 1959 in Gary im US-Bundesstaat Indiana geboren – er ist der jüngste Sohn von Joe und Katherine Jackson und wächst als achtes von zehn Kindern in einfachen Verhältnissen auf. Das musikalische Talent der Kinder wird vom Vater früh erkannt und mit harter Hand gefördert – als ambitionierter Manager ahndet Joe Jackson die Fehler seiner Sprösslinge während ihrer Auftritte nicht selten mit Prügel. Schon 1965 beginnt für den fünfjährigen Michel Jackson der harte Show-Alltag in der neu gegründeten Band „The Jackson Five“ – von vornherein wird er als Frontsänger eingesetzt. Nach dem Sieg in einem Talentwettbewerb reist die Gruppe von einer Stadt zur nächsten, um auf sich aufmerksam zu machen.

Nach einem abgeschlossenen Plattenvertrag mit der Detroiter Hit-Schmiede Motown-Records können die „Jackson Five“ bis 1969 diverse Hits in den US-Charts landen („ABC“, „Blame It On The Boogie“) und in ihrem Heimatland enorm an Popularität zulegen. Nachdem die Familie nach Kalifornien umzieht, geht die Band auf ihre erste erfolgreiche Tournee. 1972 veröffentlicht Michael Jackson mit „Ben“ sein erstes Studioalbum in Zusammenarbiet mit Quincy Jones.

1977 tritt Michael Jackson in Glasgow anlässlich des fünfundzwanzigjährigen Kronjubiläums von Königin Elisabeth II. auf und im selben Jahr übernimmt er neben Diana Ross eine Rolle im Musical-Film „The Wiz – Das zauberhafte Land“.

Mit seinem 1979 erscheinenden Album „Off The Wall“ gelingt Michael Jackson endgültig der internationale Durchbruch – das funkige Album erobert auf Anhieb den ersten Platz der Charts, die Singles „Don’t Stop Til You Get Enough“ und „Rock With You“ entwickeln sich zu internationalen Dance-Klassikern. „Off The Wall“ orientiert sich musikalisch noch an schwarzem Funk und dem damals angesagten Disco-Sound – einen nicht unerheblichen Einfluss auf die musikalische Entwicklung des jungen Michael Jackson hat seine Freundin und „Ziehmutter“ Diana Ross. 1980 erscheint ein neues Album von „The Jacksons“ – „Triumph“ enthält Chart-Hits wie „Can You Feel It“ und „Walk Right Now“.

1982 erscheint das dritte Solo-Album von Michael Jackson – „Thriller“, worauf er mit neuen Gesanglagen, Tempowechseln im Stil der Disco-Musik und aufs weiße Publikum gezielten rockigeren Ansätzen experimentiert. Der Video-Clip zum Titelsong „Thriller“ zählt zu den teuersten Produktionen der Musikindustrie. Das Album schlägt alle bisherigen Verkaufsrekorde und gilt bis heute als meist verkaufte Platten aller Zeiten. Die Singles „Billie Jean“, „Beat It“, „Wanna Be Startin’ Something“, „Thriller“ sowie das Duett mit Paul McCartney „The Girl Is Mine“ erklimmen weltweit höchste Chartpositionen – 1984 erhält Michael Jackson acht „Grammys“ für „Thriller“.

1984 geht Michael Jackson mit seinen Brüdern als „The Jacksons“ erneut auf Tournee und bringt das Album „Victory“ heraus. „Torture“ und „State Of Shock“ mit Mick Jagger daraus werden akzeptable Hits. Im selben Jahr wird Michael Jackson mit einem Stern auf dem „Hollywood Walk Of Fame“ in ausgezeichnet.

1985 nimmt Michael Jackson am Charity-Projekt „USA For Africa“ teil und im selben Jahr erwirbt er die Rechte sämtlicher „Beatles“-Songs – darüber zerbricht seine jahrelange Freundschaft zu Paul McCartney.

Das Nachfolgealbum „Bad“ von 1987 kann sich durchaus mit „Thriller“ messen, auch wenn die Verkaufszahlen nicht die Rekorde des Vorgängers erreichen. Die Singles „I Just Can’t Stop Loving You“, „Bad“, „Dirty Diana“ und „Smooth Criminal“ erobern weltweit die höchsten Plätze der Hitparaden. Kaum zwei Wochen nach Erscheinen von „Bad“ geht Michael Jackson erstmals allein auf eine Welttournee, welche nach mehr als hundert Konzerten auf vier Kontinenten in Los Angeles zu Ende geht.

Schon in den siebziger Jahren unterzieht sich Michael Jackson einer ersten kosmetischen Operation, der unzählige weitere folgen. Nach eigenen Aussagen leidet er an einer unheilbaren Hautkrankheit, welche die Pigmentierung seiner Haut zerstört und somit die Farbe verändert. Die Metamorphose vom schwarzen Teenager zum weißen Rockstar innerhalb weniger Jahre wird vom internationalen Boulevard mit Interesse verfolgt und gibt Anlass zu allerhand Spekulationen.

Anfang der neunziger Jahre beginnt der Stern von Michael Jackson zu sinken – er wird verdächtigt, sich an minderjährigen Jungen sexuell vergangen zu haben. Die Polizei findet jedoch weder Beweise noch Zeugen und Michael Jackson beteuert per Videobotschaft im Fernsehen seine Unschuld. Mehrere Prozesse ziehen sich bis ins neue Jahrhundert hin – Michael Jackson wirkt sichtlich angeschlagen. Bei einer 2003 auf seiner „Neverland-Ranch“ durchgeführten Razzia wird kein belastendes Material gefunden und Michael Jackson wird 2005 in allen Anklagepunkten freigesprochen.

1991 erscheint Michael Jacksons fünftes Studio-Album „Dangerous“ – diesmal ohne Mitwirkung des Erfolgsproduzenten Quincy Jones. Das Album entwickelt sich zu einem großen Erfolg. Auf „Dangerous“ kommen erstmals Songs im Stil des „New Jack Swings“ vor, einer Mischung aus R&B und Hip-Hop. Singles daraus sind „Remember The Time“, „In The Closet“ und „Heal The World“. Das Nachfolge-Doppelalbum „HIStory – Past, Present And Future Book I“ enthält neben einigen neuen Songs Neuabmischungen alter Hits. Zur ersten Single „Scream“ dreht Michael Jackson mit seiner Schwester Janet Jackson als Duett-Partnerin mit sieben Millionen Dollar Produktionskosten den bis heute teuersten Videoclip. Die zweite Single „You Are Not Alone“ ist der letzte große Hit Michael Jacksons in den USA – ungebrochen ist der Erfolge Michael Jacksons jedoch in Europa und Asien. Mit dem „Earth Song“ erreicht er 1995 zum ersten Mal in seiner Karriere den ersten Platz der deutschen Single-Charts.

2001 kommt Michael Jacksons letztes Studio-Album „Invincible“ heraus – es kann nicht mehr an die früheren Erfolge anknüpfen.

Michael Jackson ist in diversen sozialen Organisationen aktiv, so auch in der 1992 von ihm gegründeten „Heal The World Foundation“, die er mit großzügigen Spenden aus Konzerteinnahmen unterstützt. Auch der Erlös aus dem Wohltätigkeitskonzert „Abenteuer Menschlichkeit“, das er mit namhaften Kollegen veranstaltet, kommt zahlreichen Stiftungen zugute. Im Guinness-Buch der Rekorde wird er als der Popstar, der an die meisten Organisationen gespendet hat, aufgeführt.

Michael Jackson ist zweimal verheiratet – mit der Sängerin Lisa Marie Presley, der Tochter von Elvis Presley, und in zweiter Ehe mit Deborah Jeanne Rowe. Aus dieser Ehe gehen Sohn Prince Michael, Jr. und Tochter Paris Michael Katherine Jackson hervor. Die Mutter seines dritten Kindes Prince Michael Joseph ist bis heute unbekannt. Das Sorgerecht für die Kinder übernimmt nach seinem Tod Michael Jacksons Mutter Katherine.

Michael Jackson ist eng mit Elizabeth Taylor, Brooke Shields und Diana Ross befreundet.

Michael Jackson erhält im Laufe seiner Karriere unzählige Preise und Auszeichnungen – darunter „Echos“, „Bambis“, „Golden Globes“, eine „Oscar“-Nominierung für sein Lied „Ben“ sowie dreizehn „Grammy-Awards“. Bei den MTV-Music-Awards 2006 wird Michael Jackson für sein Lebenswerk ausgezeichnet. 2009 kündigt der Sänger in einer Pressekonferenz sein Comeback mit der Konzertserie „This Is It“ in der Londoner O2-Arena an.

Michael Jackson stirbt am 25. Juni 2009 an einer Überdosis eines Betäubungsmittels – sein Tod ruft weltweite Bestürzung aus. In Los Angeles findet im Beisein von Fans, Journalisten und Prominenten sowie der Familie des Sängers eine offizielle Trauerfeier statt. Michael Jackson auf dem Forest Lawn Memorial Park im kalifornischen Glendale beigesetzt – neben der Familie sind etwa hundert Trauergäste bei der Bestattung anwesend.

2010 erscheint posthum das Album „Michael“ – das Duett mit Akon „Hold My Hand“ und alle anderen Titel spielt Michael Jackson vor seinem Tod ein. 2014 wird das Album „XSCAPE“ veröffentlicht, das weitere bislang unbekannte Titel des Sängers enthält und von den Kritikern einhellig gelobt wird.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar