Famous People » Sänger » Michelle

In den neunziger Jahren wird sie als Deutschlands „Schlager-Prinzessin“ gefeiert, mit schmissigen Hits und kraftvollen Balladen wie „Erste Sehnsucht“ und „Wer Liebe lebt“ – mit dem sie Deutschland beim Eurovision Song Contest vertritt – führt Michelle jahrelang die nationalen Hitparaden an

Michelle wird am 15. Februar 1972 im baden-württembergischen Villingen-Schwenningen als Tanja Hewer geboren – sie wächst im nahegelegenen Blumberg mit einem Bruder und einer Schwester auf und wird als Neunjährige in eine Pflegefamilie gegeben.

Schon mit vierzehn Jahren singt Michelle in einer Band, man wird auf ihre prägnante Stimme aufmerksam und sie wird von der Schlagersängerin Kristina Bach entdeckt. 1993 wird Michelles erste Single „Und heut’ nacht will ich tanzen“ veröffentlicht, die wie das dazugehörige Album enorm erfolgreich wird. Über Nacht taucht am deutschen Schlagerhimmel – der zu Beginn der neunziger Jahre ein mehr als kümmerliches Dasein fristet – ein neuer Stern auf. Es folgen weitere Schallplattenaufnahmen und Live-Auftritte bei Rundfunk und Fernsehen, 1994 bewirbt sich Michelle mit „Silbermond und Sternenfeuer“ bei den Deutschen Schlager-Festspielen in Baden-Baden und erreicht den zweiten Platz.

2002 gewinnt Michelle mit „Wer Liebe lebt“ die deutsche Vorausscheidung zum Eurovision Song Contest und erreicht im Mai desselben Jahres in Kopenhagen beim weltweit größten internationalen Musik-Wettbewerb einen respektablen achten Platz.

Nach diesem Erfolg wird es ruhiger um Michelle – 2003 erleidet sie einen leichten Schlaganfall, von dem sie sich aber vollkommen erholt. Sie leidet unter Depressionen, unternimmt einen Selbstmordversuch, beschließt, sich vollständig aus dem Schlagergeschäft zurückzuziehen und eröffnet unter lebhaftem Interesse der Boulevard-Medien einen inzwischen wieder geschlossenen Hundefrisör-Salon.

2005 kommt es mit dem Album „Leben“ zu einem Comeback von Michelle und 2006 veröffentlicht sie unter dem Namen „Tanja Thomas“ Coverversionen von Disco-Hits, die jedoch relativ unbeachtet bleiben. Das folgende Album „Glas“ ist wesentlich erfolgreicher, 2006 wird die Sängerin von der der Männerzeitschrift Maxim zur „Woman Of The Year“ gewählt. Nachdem Michelle 2007 während eines Konzertes in Erfurt einen Schwächeanfall erleidet, erklärt sie auf einer Pressekonferenz das „Projekt Michelle“ für beendet. 2008 meldet Michelle Privatinsolvenz an.

2009 feiert Michelle mit dem Album „Goodbye Michelle“ ein erneutes Comeback – 2010 erscheint das Album „Der beste Moment“, 2012 „L’amour“ und 2014 die Best-Of-Compilation „Die Ultimative Best Of Michelle“.

Michelle ist zweimal verheiratet – aus ihrer Ehe von 1995 bis 1999 mit dem Sänger Albert Oberloher hat sie eine Tochter, eine weitere Tochter hat sie aus ihrer Beziehung mit dem Schlagersänger Matthias Reim und eine dritte Tochter stammt aus der 2010 geschiedenen Ehe mit Josef Shitawey.

Michelle – die inzwischen wieder ihren Mädchennamen angenommen hat – lebt zur Zeit mit ihrem Partner Mike in den Niederlanden.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar