Famous People » Sänger » Pat Benatar

Als einer der ersten weiblichen Superstars der achtziger Jahre liefert sie mit Hits „Love Is A Battlefield“ und „We Belong“ mehrere Weltklassiker – Pat Benatar geht bis heute erfolgreich auf Tournee, sie veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen neue Alben und wird für ihre Musik mit diversen Preisen ausgezeichnet

Pat Benatar wird als Patricia Mae Andrzejewski am 10. Januar 1953 im New Yorker Stadtteil Brooklyn als Tochter des polnisch-stämmigen Arbeiters Andrew Andrzejewski und dessen irischer Frau Mildred geboren und wächst im nahen Lindhurst auf. Mit ihrem ausgeprägten Mezzosopran möchte Pat Benatar ursprünglich Opernsängerin werden. 1977 wird sie in einem New Yorker Club bei einem Amateurgesang-Wettbewerb entdeckt, kurze Zeit später unterzeichnet sie einen ersten Plattenvertrag. Zusammen mit ihrem späteren Ehemann Neil Giraldo wird sie 1977 Sängerin der „Pat Benatar Band“, die noch im gleichen Jahr für das Album „In The Heat Of The Night“ eine Platin-Auszeichnung erhält. Bis 1984 veröffentlicht Pat Benatar fünf weitere Alben, die in den USA alle den Platin-Status erreichen.

Neben Cyndi Lauper und Madonna steigt Pat Benatar zu Beginn der achtziger Jahre in den USA zum weiblichen Superstar auf – eine nicht unwesentliche Rolle spielt dabei der neue Musik-Sender „MTV“, auf dem ihre aufwändigen Videos gezeigt werden. Das Video zur Single „You Better Run“ ist das zweite Musikvideo, welches dort gezeigt wird.

Der Höhepunkt in Pat Benatars Karriere stellt 1983 das Album „Live From Earth“ dar – die Single „Love Is A Battlefield“ hält sich 1984 auch in Deutschland wochenlang auf den vordersten Plätzen der Charts. Auch das Nachfolgealbum „Tropico“ (1984) mit dem Hit „We Belong“ ist sehr erfolgreich.

Zwischen 1981 und 1984 gewinnt Pat Benatar vier „Grammy Awards“ als „Beste weibliche Rocksängerin“ – 1985, 1986, 1988 und 1989 wird sie erneut nominiert. Nach einigen weiteren Alben und Hits wie „Sex As A Weapon“, „Invincible“, „All Fired Up“ und „Let’s Stay Together“ wird es gegen Ende der achtziger Jahre ruhiger um die Sängerin.

Bis heute tourt Pat Benatar erfolgreich durch die USA – 2003 erscheint das Album „Go“. Die Sängerin ist hin und wieder auch als Schauspielerin zu sehen – so in den US-Serien „Dharma & Greg“ und „Charmed“ („Charmed – Zauberhafte Hexen“).

Nach einer nur kurzen Ehe mit Dennis T. Benatar heiratet Pat Benatar 1982 den Musiker und Bandkollegen Neil Giraldo – aus der Ehe gehen die Töchter Haley und Hana hervor.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar