Famous People » Schauspieler » Penélope Cruz

Als Muse von Spaniens Kultregisseur Pedro Almodovar gelangt sie zu Weltruhm, sie spielt schwangere Nonnen, drogenabhängige Prostituierte und abgebrühte Gaunerinnen mit großer Eindringlichkeit – die vielseitige Spanierin zählt seit Jahren zu den gefragtesten Darstellerinnen des internationalen Kinos

Penélope Cruz Sánchez kommt am 28. April 1974 in Madrid zur Welt – ihr Vater Eduardo Cruz ist Automechaniker und ihre Mutter Encarna Sánchez arbeitet als Sekretärin. Sie hat zwei jüngere Geschwister – Mónica und Eduardo. Schon früh absolviert Penélope Cruz eine Ausbildung am Spanischen Nationalkonservatorium im klassischen Ballett. Mit fünfzehn Jahren gewinnt sie einen Talentwettbewerb und der daraus resultierende Vertrag bringt ihr verschiedene Rollen in spanischen Fernsehshows und Musikvideos – ihren ersten Auftritt hat sie 1988 im Musikvideo „La Fuerza Del Destino“ der spanischen Popgruppe „Mecano“.

Ihr Filmdebüt gibt Penélope Cruz im mit einem „Oscar“ ausgezeichneten Film „Belle Epoque“ (1992). Mit sechzehn Jahren sieht Penélope Cruz Pedro Almodovars Komödie „Atamé“ („Fessle mich“, 1990) und sie nimmt sich vor, einmal in einem seiner Filme mitzuspielen. Einige Jahre später ist es soweit, in „Carne trémula“ („Live Flesh – Mit Haut und Haar“, 1997) darf sie eine kleine Rolle als Prostituierte übernehmen – fortan gehört sie zum Starensemble des spanischen Regisseurs. Dieser sagt über die Schauspielerin, sie sei so heiß, dass er zwanzig Jahre nach seinem einzigen Erlebnis mit einer Frau bei ihr sexuelles Interesse verspüre.

Zu den Höhepunkten der Karriere von Penélope Cruz gehört der Augenblick, als sie 1998 für die Komödie „La Niña de tus ojos“ („Das Mädchen deiner Träume“, 1998) den spanischen Filmpreis „Goya“ als „Beste Schauspielerin“ erhält. In Pedro Almodovars „Todo sobre mi madre“ („Alles über meine Mutter“, 1999) kann man sie neben Marisa Paredes und Cecilia Roth als Hiv-infizierte Nonne sehen – der Film erhält etliche internationale Auszeichnungen und Penélope Cruz avanciert zum gefeierten Weltstar. Bald darauf steht sie in Hollywood in der Komödie „Woman On Top“ (2000) vor der Kamera, in „All The Pretty Horses“ kann man sie neben Matt Damon, im Drogendrama „Blow“ (2001) an der Seite von Johnny Depp, in „Captain Corelli’s Mandolin“ („Corellis Mandoline“, 2001) mit Nicolas Cage, in „Vanilla Sky“ (2002) neben Tom Cruise, in „Sahara“ (2005) an der Seite von Matthew McConaughey und in „Bandidas“ (2006) neben Salma Hayek sehen.

Penélope Cruz spielt 2005 erneut unter der Regie von Pedro Almodóvar in „Volver – Zurückkehren“. Für ihre Leistung in der Tragikomödie erhält sie gemeinsam mit ihren Kolleginnen Carmen Maura, Lola Dueñas, Blanca Portillo, Yohana Cobo und Chus Lampreave den Darstellerpreis auf den „59. Internationalen Filmfestspielen von Cannes“, 2006 den „Europäischen Filmpreis“ als „Beste Darstellerin“ und 2007 wird sie als „Beste Hauptdarstellerin“ erstmals für einen „Oscar“ nominiert.

In Woody Allens Hommage an Barcelona – „Vicky Cristina Barcelona“ (2008) – spielt Penélope Cruz an der Seite von Javier Bardem, Rebecca Hall und Scarlett Johansson die Hauptrolle der temperamentvollen Maria Elena, welche ihr 2009 erneut einen „Goya“, einen britischen „BAFTA Award“, eine „Golden-Globe“-Nominierung sowie einen „Oscar“ als „Beste Hauptdarstellerin“ einbringt – sie ist die erste spanische Schauspielerin, die diese Auszeichnung erhält.

2009 ist Penélope Cruz in „Los abrazos rotos“ („Zerrissene Umarmungen“) – der inzwischen vierten Zusammenarbeit mit Pedro Almodóvar – an der Seite von Blanca Portillo zu sehen. 2010 agiert sie neben Daniel Day-Lewis, Sophia Loren und Marion Cotillard im Musikfilm „Nine“, wofür sie in der Kategorie „Beste Nebendarstellerin“ für den „Oscar“ sowie für einen „Golden Globe“ nominiert wird, 2012 sieht man sie im Woody-Allen-Film „To Rome With Love“ neben Judy Davis und 2013 in Pedro Almodóvars „Los amantes pasajeros“ („Fliegende Liebende“) sowie in „The Counselor“ neben Michael Fassbender und Cameron Diaz.

2010 heiratet Penélope Cruz ihren Schauspielkollegen Javier Bardem, mit dem sie Sohn Leonardo hat – die Familie lebt in Madrid. 2011 wird Penélope Cruz als erste spanische Schauspielerin auf dem „Walk Of Fame“ in Hollywood mit einem Stern geehrt.

Tipp:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar