Famous People » Sänger » Peter Maffay

Er macht in den vergangenen vier Jahrzehnten eine erstaunliche Wandlung durch, seine Karriere startet er mit seichten Schlagern und tritt ab den achtziger Jahren als erfolgreicher Rockstar in Erscheinung – heute gilt Peter Maffay als kommerziell erfolgreichster Popsänger Deutschlands

Peter Maffay wird am 30. August 1949 im rumänischen Brașov als Peter Makkay geboren – er ist der Sohn einer deutschstämmigen Mutter und eines ungarischen Vaters, die 1963 nach Oberbayern übersiedeln. Bereits als Kind spielt Peter Maffay Gitarre, auch lernt er Geige und Trompete. In Waldkraiburg am Inn besucht er die Realschule und später das Gymnasium, das er jedoch verlässt um eine Lehre als Chemiegraph zu beginnen. Zur gleichen Zeit gründet er die Band „The Dukes“, mit denen er in Münchner Clubs Lieder von Bob Dylan und Donovan singt.

Peter Maffays 1969 erscheinende erste Single „Du“ wird auf Anhieb ein Riesenerfolg und er avanciert in den siebziger Jahren zur festen Größe im deutschen Schlagergeschäft – weitere Hits sind „Wo bist Du?“, „Josie“, „Du bist anders“, „Einer muss gehen“ und der Klassiker „Und es war Sommer“.

Gegen Ende der siebziger Jahre gelingt Peter Maffay das, was zahlreichen seiner Kollegen misslingt – der stilistische Wandel vom Schlagersänger zum akzeptierten „Deutschrocker“. Mit dem Album „Steppenwolf“ – das sich fast zwei Millionen mal verkauft – stellt er 1979 einen Verkaufsrekord auf. Das nachfolgende Album „Revanche“ von 1980 mit dem von der DDR-Formation „Karat“ gecoverten Song „Über sieben Brücken musst du geh’n“ übertrumpft diesen Erfolg noch.

Peter Maffays Auftritt 1982 im Vorprogramm der „Rolling Stones“ wird von ihm selbst als Tiefpunkt seiner Karriere bezeichnet – er findet keine Akzeptanz, wird mit Eiern und Tomaten beworfen und gnadenlos ausgepfiffen.

In den folgenden Jahren veröffentlicht Peter Maffay in regelmäßigen Abständen neue Alben – mit „Carambolage“ (1984), „Sonne in der Nacht“ (1985), „Lange Schatten“ (1988), „Kein Weg zu Weit“ (1989), „38317“ (1991), „Freunde und Propheten“ (1992), „Sechsundneunzig“ (1996), „Begegnungen“ (1998), „x“ (2000), „Tatoos“ (2010), „Wenn das so ist“ (2013), diversen „Greatest-Hits“-Zusammenstellungen und zahlreichen Live-Konzerten versammelt er mit den Jahren eine riesige Anhängerschaft um sich.

1983 produziert Peter Maffay das erfolgreiche Album „Tabaluga oder die Reise zur Vernunft“ – daraus wird in den folgenden Jahren ein fünfteiliges Kindermärchen, das auch als Musical aufgeführt sowie als Trickfilm-Reihe produziert wird. Die „Tabaluga-Stiftung“ – deren Schirmherr Peter Maffay ist – stellt Gelder für traumatisierte Kinder zur Verfügung.

Peter Maffay engagiert sich gegen Rassismus und für Toleranz – 2011 tritt er zusammen mit Udo Lindenberg, Julia Neigel und anderen Künstlern beim Festival „Rock gegen Rechts“ auf. Mit den Kollegen Marius Müller-Westernhagen, den „Scorpions“ und Klaus Lage gründet Peter Maffay Ende der neunziger Jahre die Gesellschaft „Deutsches RockRadio“, deren Ziel die Förderung von Rockmusik in der pop-orientierten Radiolandschaft ist. 1998 ruft er mit dem Vorhaben, musikalische und kulturelle Gegensätze der Welt zu vereinen, das Projekt „Begegnungen“ ins Leben.

Peter Maffay wird im Laufe seiner Karriere mit zahlreichen Preisen geehrt – unter anderem mit der „Goldenen Stimmgabel“, dem „Fred-Jay-Preis“, mehreren „Bambis“ und „Echos“, etlichen Goldenen und Platinschallplatten, dem „Bundesverdienstkreuz“, dem „Internationalen B.A.U.M.-Sonderpreis“, dem „World Vision Charity Award“ und der „Goldenen Henne“. 2008 singt er zusammen mit Rolf Zuckowski und Nena den Titelsong zur Aktion „Ein Herz für Kinder“.

Peter Maffay gilt als erfolgreichster Popmusiker Deutschlands – dreizehn seiner Alben verkaufen sich über eine Million Mal – damit stellt er in Deutschland einen Rekord auf. Insgesamt verkauft er über vierzig Millionen Tonträger, seine Tourneen ziehen über 700.000 Besucher pro Tour an.

Peter Maffay ist viermal verheiratet – mit seiner vierten Frau Tanja und dem gemeinsamen Sohn Yaris lebt er bis zur Trennung 2013 in Tutzing am Starnberger See sowie auf Mallorca. Zur Zeit ist er mit der Lehrerin Hendrikje Balsmeyer liiert.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar