Famous People » Modeschöpfer, Unternehmer » Ralph Lauren

Der zeitlose „Preppy Look“ des US-Designers begeistert nicht nur Jurastudenten und Golfspieler – Ralph Lauren verbindet amerikanische Authentizität mit Eleganz und einem modernen Lebensgefühl, seine leger-konservativen Designentwürfe gehören heute zu den klassischen Evergreens. Jahrzehntelang gehört der New Yorker zu den weltweit beliebtesten und einflussreichsten Modeschöpfern

Ralph Lauren wird am 14. Oktober 1939 in der New Yorker Bronx als Ralph Lifshitz geboren. Er ist der Sohn von Fraydl und Frank Lifshitz – aschkenasische Juden aus Pinsk in Weißrussland die zu Anfang des letzten Jahrhunderts in die USA emigrieren – und wächst in ärmlichen Verhältnissen auf. Um sich Anzüge kaufen zu können, beginnt er schon als Zwölfjähriger zu arbeiten – mit dem Berufswunsch „Millionär“ verdient er sein erstes Geld durch den Verkauf von Krawatten an seine Mitschüler.

Nachdem Ralph Lauren 1957 seinen Schulabschluss macht, entscheidet er sich mit sechzehn Jahren zusammen mit seinen beiden Brüdern Terry und Lenny den Nachnamen zu ändern – zu oft ist er während seiner Schulzeit wegen des Namens Lifshitz Hänseleien ausgesetzt.

Zu Beginn der sechziger Jahre studiert Ralph Lauren am New Yorker Baruch College Wirtschaftswissenschaften, wird aber nach zwei Jahren wegen schlechter Leistungen exmatrikuliert. Ab 1962 dient er zwei Jahre in der US-Army, danach arbeitet Ralph Lauren – der nie eine Ausbildung als Modedesigner absolviert – zunächst als Verkäufer in einem New Yorker Modehaus.

1967 eröffnet Ralph Lauren – mit der finanziellen Unterstützung seines Freundes Norman Hilton – sein erstes Geschäft, wo er neben Fremdkreationen auch Krawatten mit seinem eigenen Design anbietet und das heute legendäre Label „Polo“ gründet. Das mittlerweile in jeden Schrank gehörende Polo-Shirt wird schnell ein Klassiker und macht Ralph Lauren und seine Mode international berühmt. 1970 erscheint die erste Frauenkollektion von Ralph Lauren – bemerkenswert an seiner Damenmode ist der für Frauen damals gänzlich unübliche klassische Männerschnitt.

1974 wird Ralph Lauren engagiert, um die modische Ausstattung für den Film „The Great Gatsby“ („Der große Gatsby“) zu übernehmen – nach diesem Erfolg steigt der Wert seines Unternehmens und Ralph Lauren wird zum wohlhabenden Unternehmer.

1987 wird bei Ralph Lauren ein Gehirntumor diagnostiziert – nach einer komplizierten Operation gilt der Designer heute als geheilt.

2007 mietet Ralph Lauren für eine Party anlässlich des vierzigjährigen Bestehens seines Unternehmens den New Yorker Central Park. Ralph Lauren besitzt eine Sammlung von über sechzig Automobilen, zu der mehrere seltene Oldtimer gehören. Das amerikanische „Forbes Magazine“ schätzt das Vermögen des Designers auf knapp acht Milliarden Dollar – damit ist er einer der reichsten Menschen der Welt.

2010 wird Ralph Lauren vom französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy zum Ehrenlegionär ernannt und erhält den französischen Verdienstorden.

2015 zieht sich Ralph Lauren ins Privatleben zurück.

Seit 1964 ist Ralph Lauren mit Ricky Anne Low-Beer verheiratet – aus der Ehe gehen die Kinder Andrew, David und Dylan hervor. Die Familie lebt auf einer Ranch im Ouray County im US-Bundesstaat Colorado.

Tipp:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar