Famous People » Sänger » Rita Pavone

Als quirliges Temperament feiert die in Deutschland als „kleinste Schlagersängerin der Welt“ bezeichnete Rita Pavone in den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts enorme Erfolge. Auch in Frankreich und in ihrer italienischen Heimat macht sich der stimmgewaltige Rotschopf als Twist- und Schlagerprinzessin einen Namen

Rita Pavone wird am 23. August 1945 als drittes von vier Kindern im italienischen Turin im Piemont in eine Arbeiterfamilie hineingeboren. Nach dem Schulbesuch arbeitet sie zunächst als Hemdennäherin in ihrer Geburtsstadt.

1962 nimmt Rita Pavone mit siebzehn Jahren erfolgreich an einem Nachwuchs-Schlagerfestival in Ariccia bei Rom teil. Dort wird sie vom Veranstalter Teddy Reno, der selbst ein recht bekannter Show-Star ist und später ihr Ehemann wird, entdeckt. Sie erhält einen Plattenvertrag und veröffentlicht erste Singles, mit denen sie sich in Italien einen Namen macht – Stücke wie „La partita di pallone“, „Cuore, Lui“ und „Questo nostro amore“ begeistern die italienischen Teenager. 1963 kommt Rita Pavone nach Deutschland und wird auf Anhieb mit dem Titel „Wenn ich ein Junge wär'“ auch bei uns bekannt. In den nächsten Jahren folgen Titel wie „Mein Jack, der ist zwei Meter groß“, „Kiddy, Kiddy, Kiss Me“ mit Paul Anka, „Arrivederci Hans“, „Bene, bene, bene“, „Alles kaputt“, „Wer liebt, hat mehr vom Leben“, „Wenn der Zirkus kommt“ und „Der Hauptmann von Köpenick“.

Auch in den USA kann Rita Pavone sich behaupten – 1965 ist sie Gast in der „Ed Sullivan Show“. In den späten sechziger Jahren tritt sie unter anderem in der New Yorker Carnegie Hall sowie dem Olympia in Paris auf. Auch als Schauspielerin kann sie Fuß fassen – 1965 ist sie erstmals in „Rita, la figlia americana“ auf der Leinwand zu sehen. Sie wirkt erfolgreich in verschiedenen Filmen mit, tritt im Fernsehen auf und moderiert in ihrer Heimat populäre TV-Shows. Nach ihren letzten Erfolgen widmet sich Rita Pavone ihrer Familie und konzentriert sich mehr auf den italienischen, französischen und schweizerischen Markt. Sie spielt in Musicals und Filmen, veröffentlicht weitere Alben, bestreitet Galashows und startet mit „Arrivederci Napoli“ und „Wie ein Wunder kam die Liebe“ erneut einen Versuch in Deutschland. Gelegentlich tritt sie noch in Italien und Frankreich – 2005 geht sie auf Abschiedstournee.

Seit 1968 ist Rita Pavone mit dem früheren Schlagersänger Teddy Reno, der auch ihr Manager ist, verheiratet – das Paar lebt heute im schweizerischen Chiasso und in der Nähe des italienischen Castel Gandolfo und hat zwei Söhne – Alessandro und Giorgio.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar