Famous People » Schauspieler » Robert Stadlober

Jahrelang wird er als neuer Jungstar des deutschen Films gehandelt, mittlerweile ist er von der heimischen Kinoleinwand nicht mehr wegzudenken. Robert Stadlober verkörpert in zahlreichen deutschen Filmproduktionen – darunter „Sommersturm“, „Sonnenallee“ und „Krabat“ – mit Vorliebe sensible Außenseiter und zählt seit mehr als zehn Jahren zu den gefragtesten und talentiertesten Schauspielern des Landes

Robert Stadlober wird am 3. August 1982 in Friesach im österreichischen Kärnten geboren und wächst mit einer Schwester in Puchfeld bei Scheifling in der Steiermark und später in Berlin auf. Schon mit elf Jahren ist er als Synchronsprecher tätig – mit fünfzehn Jahren verlässt er die Schule um sich ganz der Schauspielerei zu widmen.

Nach kleineren Rollen in Filmen wie „Nach uns die Sintflut“ (1996), „Corinna Pabst – Fünf Kinder brauchen eine Mutter“ (1997) und „Kai Rabe gegen die Vatikankiller“ (1998) an der Seite von Steffen Wink, Hannelore Elsner und Jan Josef Liefers feiert Robert Stadlober 1999 in Leander Haußmanns DDR-Satire „Sonnenallee“ an der Seite von Alexander Beyer, Detlev Buck, Katharina Thalbach, Henry Hübchen und Margit Carstensen seinen Durchbruch.

Danach folgen Filme wie „Crazy“ (2000) neben Tom Schilling, Dagmar Manzel und Burghart Klaußner – wofür ihm 2001 der „Bayrische Filmpreis“ verliehen wird, „Enemy At The Gates“ („Duell – Enemy At The Gates“, 2001) an der Seite von Jude Law, Joseph Fiennes, Bob Hoskins und Eva Mattes, „Engel & Joe“ (2001), „Verschwende deine Jugend“ (2003), „Sommersturm“ (2004), „Peer Gynt“ (2006), „Freigesprochen“ (2007) neben Corinna Harfouch, „Krabat“ (2008) mit David Kross und Daniel Brühl, „Jud Süß – Film ohne Gewissen“ (2010) neben Tobias Moretti, Martina Gedeck und Armin Rohde, „Bis zum Horizont, dann links!“ (2012) an der Seite von Otto Sander, Angelica Domröse und Herbert Feuerstein und „Maria di Nazaret“ („Ihr Name war Maria“, 2012).

Hin und wieder ist Robert Stadlober auch in deutschen Fernsehserien zu sehen – unter anderem spielt er in „Tatort“, „Polizeiruf 110“, „Bella Block“ und „Alarm für Cobra 11“.

Robert Stadlober ist begeisterter Musiker – er spielt Trompete, Mundharmonika, Geige und Gitarre, ist Mitbetreiber des Independent-Plattenlabels „Siluh Records“ und Mitglied bei der Rockband „Gary“.

Robert Stadlober lebt in Berlin.

Tipp:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar