Famous People » Sänger » Sandie Shaw

Mit fröhlichen Gute-Laune-Schlagern und im frechen Outfit der Swinging-Sixties ist Sandy Shaw das Idol ihrer Generation – barfuß vertritt sie ihre Heimat mit dem schmissigen „Puppet On The String“ beim Eurovision Song Contest und läutet mit ihrem Sieg den Einzug des Popsongs in den damals etwas angestaubten Chanson-Wettbewerb ein

Sandie Shaw kommt am 26. Februar 1947 im englischen Dagenham/Essex als Sandra Ann Goodrich zur Welt. Bereits als Siebzehnjährige startet sie ihre Karriere als Sängerin – 1964 erscheint ihre erste Single „As Long As You’re Happy“, wenig später hat sie mit „(There’s) Always Something There To Remind Me“ in Großbritannien ihren ersten Hit. Durch zahlreiche Fernsehauftritte wird sie landesweit bekannt und zählt Mitte der sechziger Jahre zu den populärsten Sängerinnen Großbritanniens.

Die Idee, die Sängerin barfuß auftreten zu lassen, liegt angeblich an der Kurzsichtigkeit von Sandie Shaw, die während ihrer Auftritte nicht mit Stöckel-Absätzen über auf der Bühne herumliegende Kabel stolpern möchte – der Gag entwickelt sich später zum Markenzeichen der Sängerin.

1967 gewinnt Sandy Shaw in Wien mit „Puppet On A String“ den Eurovision Song Contest – der Titel steht für die Ablösung des klassischen frankophilen Chansons durch einen chart-verdächtigen Popsong. Der Barfußauftritt von Sandy Shaw in der österreichischen Hauptstadt entwickelt sich zum kleinen Skandal, da die Veranstalter des Musikwettbewerbs als Austragungsort die altehrwürdige Wiener Hofburg auswählen.

Sandy Shaw spielt auch zahlreiche ihrer Hits in deutscher Sprache ein – mit „Du weißt nichts von deinem Glück“, „Wir sehen uns ja wieder“, „Wiedehopf im Mai“ und „Du bist wunderbar“ ist sie jedoch im Gegensatz zu Kolleginnen wie Petula Clark oder Connie Francis weniger erfolgreich. Weitere Hits von Sandie Shaw sind „Girl Don’t Come“, „I’ll Stop At Nothing“, „Long Live Love“, „Message Understood“, „Tomorrow“, „Nothing Comes Easy“ und „You’ve Not Changed“.

Nach ihrem letzten Hit „Monsieur Dupont“ kann sich Sandy Shaw für viele Jahre nicht mehr in den Hitlisten platzieren – erst 1982 taucht sie mit „Anyone Who Had A Heart“ wieder auf. 1984 covert Sandie Shaw zusammen mit Morrissey die Single „Hand In Glove“ und erreicht damit den 27. Platz in den britischen Charts – weitere musikalische Erfolge der Sängerin bleiben aus.

Nach einem Studium an der University Of Oxford ist Sandie Shaw heute als Psychoanalytikerin tätig – sie veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen neue Platten.

Sandie Shaw ist von 1967 bis 1978 mit dem Modedesigner Jeff Banks verheiratet – aus der Verbindung stammt Tochter Grace. Aus der 1982 geschlossenen zweiten Ehe mit dem Produzenten Nik Powell gehen die Kinder Amie und Jack hervor. In dritter Ehe heiratet die Sängerin Tony Bedford.

1991 erscheint die Autobiografie von Sandie Shaw unter dem Titel „The World At My Feet“.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar