Famous People » Sänger » Siw Malmkvist

Als eine der erfolgreichsten deutschen Schlagersängerinnen gelingt ihr in den sechziger Jahren mit „Liebeskummer lohnt sich nicht“ der Durchbruch – Siw Malmkvist gilt bis heute als Schwedens erfolgreichste Sängerin und prägt die Poplandschaft ihres Heimatlandes entscheidend mit

Siw Malmkvist kommt am 31. Dezember 1936 als sechstes von neun Kindern im südschwedischen Landskron zur Welt. 1955 nimmt sie dort in einem Volkspark an einem Nachwuchswettbewerb teil und wird entdeckt – schon 1959 erscheint ihre erste deutsche Single „Augustin“ und die ehemalige Sekretärin hängt ihren Beruf an den Nagel. Mit „Danke für die Blumen“ und „Schwarzer Kater Stanislaus“ feiert Siw Malmkvist große Erfolge in Deutschland, hat eine kleine Filmrolle in „Verliebt in Kopenhagen“ und gewinnt 1962 bei den Deutschen Schlager-Festspielen in Baden-Baden den zweiten Platz mit dem Titel „Die Wege der Liebe“. Zwei Jahre später siegt sie dort mit „Liebeskummer lohnt sich nicht“ und belegt mit dem millionenfach verkauften Titel wochenlang die Spitze der Charts.

Nach etlichen Teilnahmen am schwedischen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest vertritt Siw Malmkvist 1960 ihr Heimatland mit dem Lied „Alla andra får varandra“ und erreicht den zehnten Platz. 1969 nimmt sie als Siegerin des deutschen Vorentscheids für den Wettbewerb und damit als Vertreterin Deutschlands nochmals teil und erringt in Madrid mit „Primaballerina“ den neunten Platz.

Weitere Hits der Sängerin sind „Harlekin“, „Carneval in Caracas“, „Adiole“, „Samba-Nacht in Trinidad“, „Zigeunerhochzeit“, „Liebe wie im Rosengarten“, „Er liebt mich“ und „Sascha nimmt die Geige“. Bereits in den siebziger Jahren wird es ruhiger um die Schwedin, sie hat noch einige Hits wie „Der Wein ist gut“ oder „Liebe heißt l’amour“, doch konzentriert sie sich in den folgenden Jahren verstärkt auf das skandinavische Publikum. Sie geht wieder zurück nach Schweden, wo sie an zahlreichen Theater-, Film- und Musicalproduktionen mitwirkt – auf persönlichen Wunsch der großen schwedischen Kinderbuchautorin Astrid Lindgren übernimmt Siw Malmkvist im Musical „Pippi Langstrumpf“ die Hauptrolle und spielt allein dieses Stück über zwei Jahre ohne Unterbrechung. Im Musical „Some Like It Hot“ („Manche mögens heiß“) spielt die Sängerin in über hundert Vorstellungen die Sweet Sue am Theater in Malmö. Dass Siw Malmkvist ihre Lieder in zehn Sprachen aufnimmt und auch mit Quincy Jones und Lee Hazlewood im Duett singt, wissen nur wenige.

Von 2004 bis Ende 2007 tourt Siw Malmkvist mit ihren Kolleginnen Wencke Myhre und Gitte Hænning im gemeinsamen Programm „Gitte, Wencke, Siw – Die Show“ durch Deutschland. Hierfür erhalten die Sängerinnen 2004 gemeinsam die „Goldene Stimmgabel“.

Siw Malmkvist ist mit dem Schauspieler Fredrik Ohlsson in zweiter Ehe verheiratet und hat einen Sohn und eine Tochter.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar