Startseite » Models » Dannii Minogue

Dannii Minogue

Im Windschatten ihrer Schwester Kylie verfolgt sie eine nicht weniger beachtenswerte Musikkarriere, der ganz große Erfolg bleibt ihr jedoch versagt – mit poppigen Tanzhits kann Dannii Minogue besonders in der angelsächsischen Welt diverse Chart-Platzierungen vorweisen

Dannii Minogue wird am 20. Oktober 1971 als Danielle Jane Minogue im australischen Melbourne geboren – sie ist das jüngste Kind von Ron und Carol Minogue, deren Vorfahren aus Irland und Wales stammen. Ihre Geschwister sind die Popsängerin Kylie Minogue und der Kameramann Brendan Minogue.

Bereits als Kind avanciert Dannii Minogue gegen Ende der siebziger Jahre – noch vor ihrer Schwester Kylie – in Australien zum beliebten Fernsehstar. Sie spielt in den beliebten Serien „Skyways“ und „The Sullivans“, nimmt an der Talentshow „Young Talent Time“ teil und tritt von 1988 bis 1990 in der Seifenoper „Home And Away“ auf.

Nachdem ihrer Schwester Kylie 1988 der Sprung vom Serienstar zur Sängerin gelingt, startet Dannii Minogue ihre musikalische Karriere 1991 mit der Single „Love And Kisses“. Das gleichnamige Album – auf dem sich auch die Singles „Success“, „Jump To The Beat“ und „Baby Love“ befinden, erhält in Großbritannien eine Goldauszeichnung und verkauft sich mehr als 60.000 mal.

Dannii Minogues Nachfolgealbum „Get Into You“ von 1993 mit der Single „This Is It“ floppt ebenso wie ihr drittes Studioalbum „Girl“, obwohl die Single daraus „All I Wanna Do“ bis auf den vierten Platz der britischen Charts klettert.

In den folgenden Jahren widmet sich Dannii Minogue ihrer Karriere als Musical-Sängerin – unter anderem tritt sie in „Grease“ und in London im Musical „Notre Dame de Paris“ als Esmeralda auf.

Zu Beginn des neuen Jahrhunderts feiert Dannii Minogue wie ihre Schwester Kylie ein überraschendes Comeback – gemeinsam mit dem Trance-Projekt Riva und dem Titel „Who Do You Love Now?“ behauptet sie sich in verschiedenen Ländern auf höchsten Chart-Positionen. 2002 erscheint das dazugehörige und ebenso erfolgreiche Album „Neon Nights“ mit den Singles „Put The Needle On It“, „I Begin To Wonder“ und „Don’t Wanna Lose This Feeling“. 2004 veröffentlicht Dannii Minogue die Singles „You Won’t Forget About Me“ und „Perfection“, die ebenfalls die britischen Top-Ten erreichen, und 2006 bringt sie ein „Best Off“-Album heraus.

Danach wird es ruhiger um Dannii Minogue – mit den Songs „He’s The Greatest Dancer“ und „Touch Me Like That“ und den Alben „Club Disco“ und „Unleashed“ kann sie nicht mehr an frühere Erfolge anknüpfen. Stattdessen ist sie häufiger im australischen und britischen Fernsehen zu sehen – unter anderem als Jurorin von Castingshows wie „X-Factor“, „Britain & Ireland’s Next Top Model“ und „Australia’s Got Talent“.

Dannii Minogue ist von 1994 bis 1995 mit dem australischen Schauspieler Julian McMahon verheiratet. Nach der Scheidung ist sie einige Jahre mit dem kanadischen Rennfahrer Jacques Villeneuve und danach mit dem Rugby-Spieler Kris Smith zusammen, mit dem sie den gemeinsamen Sohn Ethan Edward Smith hat. Seit 2014 ist sie mit dem Musikproduzenten Adrian Newman liiert.

Weltweit verkauft Dannii Minogue über sieben Millionen Platten. 2013 nimmt sie mit dem irischen Sänger Ronan Keating das Weihnachtslied „Santa Claus Is Coming To Town“ auf und 2015 feiert sie mit der Single „Summer Of Love“ erneut ein Comeback.

Wie ihre Schwester Kylie wird auch Dannii Minogue von Homosexuellen rund um den Globus verehrt – sie setzt sich für deren Rechte ein, wirbt für den weltweiten „World Aids Day“ und tritt beim berühmten australischen „Gay & Lesbian Mardi Gras“ in Sydney auf.

Schreibe einen Kommentar