Startseite » Schauspieler » Tarkan

Tarkan

Seine Songs werden unzählige Male gecovert, mit „Şıkıdım“ liefert er eine der Hymnen der neunziger Jahre und sein Hit „Kuzu Kuzu“ gilt als meistverkaufte Single aller Zeiten in der Türkei – als einer der wenigen türkischen Künstler kann Tarkan eine erfolgreiche internationale Karriere vorweisen

Tarkan Tevetoğlu wird am 17. Oktober 1972 im rheinland-pfälzischen Alzey geboren, wo er als Sohn türkischer Gastarbeiter seine Kindheit verbringt – seine Familie stammt aus der nordosttürkischen Stadt Rize. 1986 geht die Familie zurück in die Türkei, wo Tarkan einige Semester Musik studiert – 1991 kehrt er nach Deutschland zurück.

Seinen musikalischen Durchbruch feiert Tarkan 1992 mit dem in Zusammenarbeit mit Mehmet Söğutoğlu entstandenen Album „Yine Sensiz“ – es verkauft sich über siebenhunderttausend Mal. Einen weiteren Erfolg feiert er dann mit dem Nachfolge-Album „A-acayipsin“, das sich fast drei Millionen Mal verkauft – die darauf enthaltene Single „Şıkıdım“ („Verwöhnt“) wird zunächst nur in der Türkei ein Erfolg, nach der Wiederveröffentlichung 1999 erobert der Song auch in englischer Sprache die internationalen Hitparaden und macht den Sänger über Nacht weltweit bekannt. Die englische Version „Kiss Kiss“ beschert der australischen Schauspielerin Holly Valance drei Jahre später ebenfalls einen Top-Hit.

1998 gerät Tarzan in Konflikt mit den türkischen Behörden, weil er sich weigert, in seinem Heimatland den Wehrdienst abzuleisten – 2000 holt er dies nach einer Zahlung von sechzehntausend Dollar für einen Monat nach. Im gleichen Jahr wird er von einem Erpresser der Homosexualität bezichtigt – als Tarkan sich weigert eine Lösegeldsumme zu zahlen, gibt der Erpresser explizite Fotos an eine Boulevardzeitung weiter. Nach wie vor bestreitet Tarkan seine Homosexualität – die eindeutigen Fotos seien unter Verwirrtheit entstanden, er sei nie wirklich schwul gewesen.

1999 hat Tarkan mit seiner „Best-Of“-Compilation „Tarkan“ seinen bisher größten Erfolg – es gilt als bestverkauftes türkisches Album aller Zeiten. Der sich auch darauf befindende Hit „Şımarık“ gilt weltweit als bekanntester türkischsprachiger Popsong und wird in Monaco mit einem „World Music Award“ ausgezeichnet. Der 2002 veröffentlichte Song „Kuzu Kuzu“ ist mit knapp fünfhunderttausend verkauften Einheiten die erfolgreichste Single aller Zeiten in der Türkei.

Als einer der wenigen türkische Künstler tritt Tarkan in den großen Konzertarenen der Welt auf – unter anderem in London, Buenos Aires, Kairo und im Pariser „Olympia“.

In den letzten Jahren wird es ruhiger um Tarkan – trotz weiterer Album-Veröffentlichungen und diverser Live-Auftritte kann er nicht mehr an frühere Erfolge anknüpfen. 2002 singt er bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Japan und Südkorea für die türkische Mannschaft das Lied „Bir oluruz yolunda“ („Auf deinem Weg vereinen wir uns“) und 2004 wird ein Parfüm unter seinem Namen herausgebracht.

Während Tarkan in der westlichen Welt besonders in den neunziger Jahren wie ein Idol gefeiert wird, lehnen ihn türkische Konservative aufgrund seiner angeblich obszönen Texte und seines unangemessenen Auftretens ab.

Tarkan ist mit der Sängerin und Songwriterin Funda Kılıç liiert.

Schreibe einen Kommentar