Startseite » Schauspieler » Penelope Wilton

Penelope Wilton

Mit Bravour spielt sie ambitionierte Hausfrauen, frustrierte Ehegattinnen und unkonventionelle Adlige und brilliert auf britischen Theaterbühnen sowie in TV-Serien und hochkarätigen Spielfilmen – Penelope Wilton gehört seit Jahren zu den beliebtesten und viel beschäftigten Schauspielerinnen Großbritanniens

Penelope Alice Wilton kommt am 3. Juni 1946 im nordenglischen Scarborough als Tochter des Geschäftsmannes Clifford Wilton und der Tänzerin und Schauspielerin Alice Travers zur Welt. Durch ihre Mutter kommt sie früh mit der Schauspielerei in Berührung, ihre Großeltern besitzen ein eigenes Theater. Sie ist die Nichte der Schauspieler Bill Travers und Linden Travers sowie die Cousine des Schauspielers Richard Morant.

Zusammen mit ihren beiden Schwestern besucht Penelope Wilton die Convent School in Newcastle upon Tyne und studiert danach am Londoner Drama Centre Schauspielerei – danach sammelt sie auf Theaterbühnen erste Erfahrungen als Schauspielerin.

1972 gibt Penelope Wilton in der BBC-Fernsehreihe „BBC Play of the Month: Mrs. Warren’s Profession“ ihr Fernsehdebüt. Internationale Bekanntheit erlangt sie 1981 durch ihre Mitwirkung im Spielfilm „The French Lieutenant’s Woman“ („Die Geliebte des französischen Leutnants“) neben Meryl Streep und Jeremy Irons

Danach kann man Penelope Wilton unter anderem in „Clockwise“ („Clockwise – Recht so, Mr. Stimpson / Clockwise – In letzter Sekunde“, 1986), in „Cry Freedom“ („Schrei nach Freiheit“, 1987) neben Denzel Washington und Kevin Kline, im TV-Film „Victoria & Albert“ (2001) mit Peter Ustinov, in „Calendar Girls“ („Kalender Girls“, 2003) an der Seite von Helen Mirren und Julie Walters, in Woody Allens „Match Point“ (2005) neben Jonathan Rhys Meyers, Scarlett Johansson und Matthew Goode, in „Pride & Prejudice“ („Stolz und Vorurteil“, 2005) an der Seite von Keira Knightley, Donald Sutherland und Brenda Blethyn, in „Dido Elizabeth Belle“ (2013) mit Tom Wilkinson und in beiden Teilen von „Best Exotic Marigold Hotel“ (2011 und 2015) mit Judi Dench, Bill Nighy und Maggie Smith sehen.

Seit 2010 gehört Penelope Wilson zum Ensemble der hochgelobten britischen Serie „Downton Abbey“.

2004 wird Penelope Wilton für ihr schauspielerisches Schaffen mit dem britischen Orden „Officer Of The Order Of The British Empire“ geehrt und 2012 wird ihr die Ehrendoktorwürde der Universität Scarborough verliehen.

Penelope Wilton ist zweimal verheiratet – von 1975 bis 1984 mit dem Schauspieler Daniel Massey, der Ehe entstammt Tochter Alice, und von 1991 bis 2001 mit dem Schauspieler Ian Holm.

Schreibe einen Kommentar